Anzeige

Expo­li­fe Inter­na­tio­nal

Die EXPOLIFE Inter­na­tio­nal fin­det im Zwei­jah­res­tur­nus statt und rich­tet sich an alle Beschäf­tig­ten im Sanitäts‑, Reha‑, Ortho­­pä­­die­­tech­­nik- und Ortho­­pä­­die-Schu­h­­tech­­nik-Fach­han­­del.

Weiterlesen

OTWorld.connect 2020 (digi­tal)

Vir­tu­el­ler Welt­kon­gress mit mehr als 250 Bei­trä­gen aus über 20 Län­dern, beglei­tet von digi­ta­len Prä­sen­ta­tio­nen der Bran­chen-Inno­­va­­ti­o­­nen. Neben den fach­li­chen

Weiterlesen

Ein­zel­ver­trag wider­spricht wohn­ort­na­her Ver­sor­gung

Der Bun­des­in­nungs­ver­band für Ortho­pä­die-Tech­nik (BIV-OT) kri­ti­siert die gesetz­li­che Kran­ken­kas­se IKK Clas­sic für die Unter­zeich­nung eines Ein­zel­ver­tra­ges für die Ver­sor­gung mit reha­tech­ni­schen Hilfs­mit­teln.

Weiterlesen

64. FOT-Kon­gress — Alles in Bewe­gung

The­men: Kin­der­or­tho­pä­die, Quer­schnitt­läh­mung, Reha-Tech­­nik, Bewe­gungs­ana­ly­se in der OT/­­Kin­­der-OT, Orthe­tik und Pro­the­tik für Kin­der, FOT-Diplom Frei­tag, 25.09.2020: Kli­nik­tag in Hei­del­berg Samstag/Sonntag,

Weiterlesen
Anzeige

Son­der­aus­ga­be Reha-Tech­nik

Die Reha-Tech­nik gehört zu den maß­geb­li­chen Ver­sor­gungs­be­rei­chen in der Ortho­pä­die-Tech­nik. In die­ser Son­der­aus­ga­be wird anhand von aus­ge­wähl­ten Fach­ar­ti­keln u. a. ein her­aus­ge­ho­be­ner Blick auf die Ver­sor­gung von Kin­der und Jugend­li­chen mit Infan­ti­ler Cere­bral­pa­re­se (ICP) gewor­fen. Dar­über hin­aus neh­men BIV-OT-Vize­prä­si­dent Albin May­er und Chris­tia­na Hen­ne­mann von der För­der­ge­mein­schaft Reha­kind geson­dert Stel­lung zu den vetrags­po­li­ti­schen Rah­men­be­din­gun­gen in der Reha-Tech­nik.

Weiterlesen

Elek­troroll­stuhl-Trai­ning bei klei­nen Kin­dern mit Zere­bral­pa­re­se

B. E. Gant­sch­nig, S. Rönn­feld, L. Nils­son
Die­ser Arti­kel stellt eine Stu­die vor, die die Wirk­sam­keit des Elek­troroll­stuhl-Trai­nings bei zwei Kin­dern mit Zere­bral­pa­re­se unter Ver­wen­dung fol­gen­der Assess­ments unter­sucht: Mobi­li­tät in Metern/Sitzung, Assess­ment of Lear­ning Powe­red Mobi­li­ty Use (ALP), Assess­ment of Motor and Pro­cess Skills (AMPS), Paediatric Eva­lua­ti­on of Disa­bi­li­ty Inven­to­ry (PEDI) und Eva­lua­ti­on of Social Inter­ac­tion (ESI). Die Ergeb­nis­se zei­gen kli­nisch rele­van­te Inter­ven­ti­ons­ef­fek­te, gemes­sen mit ALP, AMPS und ESI, sowie teil­wei­se kli­nisch rele­van­te Effek­te, gemes­sen mit PEDI. Das Elek­troroll­stuhl-Trai­ning erweist sich als ten­den­zi­ell wirk­sam in Bezug auf die Mobi­li­tät der Kin­der, auf ihr Lern­ni­veau, auf die Qua­li­tät ihrer sozia­len Inter­ak­ti­on und auf die Aus­füh­rung von Akti­vi­tä­ten des täg­li­chen Lebens.

Weiterlesen

Gelenk­ent­las­tung und Beweg­lich­keit durch Hebel­an­trieb im Ver­gleich zum kon­ven­tio­nel­len Greif­rei­fen-Roll­stuhl

J. Esch­wei­ler, M. Ting­art
Der Roll­stuhl ist ein akzep­tier­tes Hilfs­mit­tel in unse­rer Gesell­schaft; deutsch­land­weit nut­zen mehr als 1,5 Mil­lio­nen Men­schen ein sol­ches Hilfs­mit­tel. Aller­dings kommt es gera­de bei manu­ell ange­trie­be­nen Roll­stüh­len bei den Benut­zern häu­fig zu Pro­ble­men in den Gelen­ken der obe­ren Extre­mi­tät.

Weiterlesen

Aus­wahl und Kon­fi­gu­ra­ti­on einer Roll­stuhl­ver­sor­gung für Adi­po­si­t­as­pa­ti­en­ten

M. Raab

Eine der viel­schich­ti­gen Fol­ge­er­schei­nun­gen des Krank­heits­bil­des Adi­po­si­tas ist die je nach Grad der Adi­po­si­tas aus­ge­präg­te Ein­schrän­kung funk­tio­nel­ler Fähig­kei­ten wie Sit­zen, Ste­hen und Fort­be­we­gen.

Weiterlesen

Mensch-Maschi­ne-Inter­ak­ti­on im Kin­des­al­ter

B. War­ken-Made­lung, H. König, R. Wein­ber­ger, A. S. Schroe­der
Zwölf Jah­re Erfah­rung mit robo­ter­ge­stütz­ter Laufband­therapie mit dem Gangro­bo­ter Loko­mat® bei Kin­dern mit zen­tra­len Bewe­gungs­stö­run­gen.
Zere­bral­pa­re­sen (CP) sind im Kindes­alter die häu­figs­te Ursa­che für zen­tra­le Bewe­gungs­stö­run­gen. Kin­der mit CP haben Ein­schrän­kun­gen in ihrer moto­ri­schen Ent­wick­lung, die nicht rever­si­bel, aber ver­än­der­bar sind. Die Ver­bes­se­rung der Geh­fä­hig­keit ist in der Phy­sio­the­ra­pie ein sehr häu­fi­ges all­tags­re­le­van­tes Ziel. Um die­ses Ziel auf­ga­ben­spe­zi­fisch zu unter­stüt­zen, hat sich in den letz­ten Jah­ren die robo­ter­ge­stütz­te Lauf­band­the­ra­pie eta­bliert. Am Dr. von Hau­ner­schen Kin­der­spi­tal in Mün­chen wur­den seit 2006 bei mehr als 150 Kin­dern mit Hil­fe des Gangro­bo­ters Loko­mat® Inten­siv­the­ra­pie-Blö­cke­ (12 Sessions/3 Wochen) ambu­lant durch­ge­führt. Das ROBERT-Pro­gramm („Robot Enhan­ced Repe­ti­ti­ve Tre­ad­mill The­ra­py“) führt zu einer signi­fi­kan­ten und all­tags­re­le­van­ten Ver­bes­se­rung der Geh­fä­hig­keit.

Weiterlesen
Anzeige