Digi­ta­li­sie­rung des Gesundheitswesens

Wenn man nach den gro­ßen „Gewin­nern“ der Coro­na-Kri­se von 2020 fragt, dann dürf­te fast zwangs­läu­fig die Beschleu­ni­gung der Digi­ta­li­sie­rung in vie­len Geschäfts- und Gesell­schafts­be­rei­chen die Ant­wort lauten.

Weiterlesen

Der Mensch bleibt die trei­ben­de Kraft

Der tech­no­lo­gi­sche Fort­schritt ver­än­dert maß­geb­lich die Pro­duk­ti­ons­be­din­gun­gen in der Arbeits­welt. Die OT-Bran­che stellt hier kei­ne Aus­nah­me dar. In wel­chem Aus­maß die Digi­ta­li­sie­rung in der Ortho­pä­die-Tech­nik fort­ge­schrit­ten ist und wel­che Aus­wir­kun­gen die­se auf Hilfs­mit­tel und Ver­sor­gungs­leis­tun­gen hat, haben Nad­ja Sin­ger, Head of Digi­tal Solu­ti­ons & Busi­ness ­Acce­le­ra­ti­on bei Otto­bock, und ihr Team in einer Umfra­ge her­aus­fin­den wollen.

Weiterlesen

Exo­pro­the­sen­re­gis­ter: Mehr Evi­denz für eine bes­se­re Versorgung

Weni­ger als 30 Pro­zent der Pati­en­ten mit Ampu­ta­ti­on im Dia­ko­nie Kli­ni­kum Jung-Stil­ling in Sie­gen wur­den im Zeit­raum Janu­ar bis Juli 2020 ortho­pä­die­tech­nisch ver­sorgt, so lau­tet das ers­te über­ra­schen­de Ergeb­nis eines auf zwei Jah­re ange­leg­ten Pilot­pro­jek­tes für ein Exo­pro­the­sen­re­gis­ter Deutsch­land (Exo­PRD) am Kli­ni­kum. Dies erklär­te Dr. Ralf-Achim Grün­ther, Ober­arzt am Dia­ko­nie Kli­ni­kum, bei der Podi­ums­dis­kus­si­on „Digi­ta­li­sie­rung Evi­denz und ein Deut­sches medi­zi­ni­sches Regis­ter für die Ver­sor­gung Ampu­tier­ter“ am 27. Okto­ber im Rah­men der OTWorld.connect.

Weiterlesen

KI im Gesundheitswesen

„Wie wol­len wir in Zukunft leben?“ ist eine der Fra­gen, der die Enquete-Kom­mis­si­on „Künst­li­che Intel­li­genz – Gesell­schaft­li­che Ver­ant­wor­tung und wirt­schaft­li­che, sozia­le und öko­lo­gi­sche Poten­zia­le“ auf den Grund gehen soll. Der Deut­sche Bun­des­tag hat­te im Juni 2018 die Ein­set­zung die­ser Kom­mis­si­on beschlos­sen, im Sep­tem­ber des­sel­ben Jah­res nahm ein Teil der ins­ge­samt sechs Arbeits­grup­pen sei­ne Arbeit auf.

Weiterlesen

Tech­no­lo­gi­scher Fort­schritt und gesell­schaft­li­che Inklusion

Der Cyb­ath­lon wur­de vor vier Jah­ren erst­mals in Zürich aus­ge­tra­gen. Es ist ein Wett­kampf, bei dem Teams aus Pilo­tin­nen und Pilo­ten mit­hil­fe von moderns­ten Assis­tenz­sys­te­men All­tags­auf­ga­ben lösen. 

Weiterlesen

Ers­te Apps auf Rezept zertifiziert

Das Bun­des­in­sti­tut für Arz­nei­mit­tel und Medi­zin­pro­duk­te (BfArM) hat die ers­ten Apps in ihr DiGA-Ver­zeich­nis auf­ge­nom­men. DiGA steht für Digi­ta­le Gesund­heits­an­wen­dun­gen, die von Ärz­ten zur The­ra­pie­be­glei­tung ver­schrie­ben wer­den können.

Weiterlesen

Cyb­ath­lon: Ein glo­ba­ler Wettkampf

Vor vier Jah­ren wur­de im Novem­ber die Schwei­zer Stadt Zürich zum Rei­se­ziel vie­ler beson­de­rer Teams aus allen Ecken der Welt. Der Grund dafür ist der Cyb­ath­lon, ein Wett­kampf in unter­schied­li­chen Dis­zi­pli­nen für Mensch und Technik. 

Weiterlesen

Digi­ta­li­sie­rungs­mus­ter im Handwerk

Das ifh Göt­tin­gen und das Kom­pe­tenz­zen­trum Digi­ta­les Hand­werk (KDH) ver­öf­fent­lich­ten kürz­lich eine Stu­die zum aktu­el­len Stand der Digi­ta­li­sie­rung im Hand­werk. Über 1.000 Betrie­be nah­men am soge­nann­ten „Digi­ta­li­sie­rungs-Check“ teil und stell­ten ihre Daten zu Verfügung. 

Weiterlesen

Nut­zen der elek­tro­ni­schen Patientenakte

Laut einer reprä­sen­ta­ti­ven Stu­die: „Poli­ti­sche Vor­ha­ben im Gesund­heits­sys­tem“ von Pri­ce­wa­ter­house­Coo­pers (PWC) aus dem Jahr 2019 sind ein Drit­tel aller Bun­des­bür­ger bereit, all ihre medi­zi­ni­schen Daten in einer elek­tro­ni­schen Pati­en­ten­ak­te (ePa) zur Ver­fü­gung zu stel­len. Ab 2021 kön­nen alle gesetz­lich Ver­si­cher­ten auf frei­wil­li­ger Basis genau die­se elek­tro­ni­sche Pati­en­ten­ak­te ihrer Kran­ken­kas­sen erhalten. 

Weiterlesen

Para-Sport­le­rin Deni­se Schind­ler: Mit Sport und Fashion Denk­pro­zes­se verändern

Rote High Heels, blaue Bal­le­ri­nas oder grü­ne Stie­fel – die Aus­wahl an Schuh­werk für Men­schen, die auf ihren eige­nen bei­den Bei­nen je nach Lust und Lau­ne in ver­schie­de­nen Styles und Far­ben durch das Leben gehen dür­fen, ist rie­sig. Für die 1985 gebo­re­ne Rad­renn­sport­le­rin und Diplom-Event­ma­na­ge­rin Deni­se Schind­ler, die seit dem Alter von zwei Jah­ren auf eine Unter­schen­kel­pro­the­se ange­wie­sen ist, sah das vie­le Jah­re ganz anders aus. 

Weiterlesen
Anzeige