Daten­schutz­be­den­ken: E‑Re­zept-Roll­out gestoppt

Die Digi­ta­li­sie­rung des deut­schen Gesund­heits­we­sens hat einen wei­te­ren Rück­schlag erlit­ten. Nach­dem bereits im August die Kas­sen­ärzt­li­che Ver­ei­ni­gung Schles­wig-Hol­stein (KVSH) die Roll­out-Pha­se für das E‑Rezept been­de­te, erklär­te Anfang Novem­ber auch die Kas­sen­ärzt­li­che Ver­ei­ni­gung West­fa­len-Lip­pe (KVWL) für ihr Gebiet das Aus für den Roll­out des E‑Rezepts. Grund dafür ist laut KVWL die Ent­schei­dung des Bun­des­be­auf­trag­ten für den Daten­schutz und die Infor­ma­ti­ons­frei­heit (BfDI), bei der Über­tra­gung des E‑Rezeptes den Ein­satz der elek­tro­ni­schen Gesund­heits­kar­te (eGK) abzu­leh­nen. Seit dem 1. Sep­tem­ber 2022 betei­li­gen sich in West­fa­len-Lip­pe rund 250 Pra­xen am E‑Re­zept-Roll­out.

Weiterlesen
Anzeige

E‑Rezept wie­der im Fokus

Das E‑Rezept bestimmt wie­der ein­mal die Schlag­zei­len, wenn es um die Digi­ta­li­sie­rung des deut­schen Gesund­heits­we­sens geht. Am 29. August wur­de auf der Gesell­schaf­ter­ver­samm­lung der Gema­tik beschlos­sen, dass Patient:innen mit ihrer elek­tro­ni­schen Gesund­heits­kar­te (eGK) E‑Rezepte für ver­schrei­bungs­pflich­ti­ge Arz­nei­mit­tel ein­lö­sen kön­nen. Damit wird das bestehen­de Ange­bot aus E‑Re­zept-App und Papier­aus­druck des Rezept­codes um eine drit­te Opti­on ergänzt. 

Weiterlesen

E‑Rezept: Gema­tik bestä­tigt ver­län­ger­te Testphase

Für einen Sturm im Was­ser­glas sorg­ten Anfang März die Äuße­run­gen von Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Prof. Karl Lau­ter­bach und Gema­tik-Geschäfts­füh­rer Dr. Mar­kus Leyck Die­ken zum E‑Re­zept-Sta­tus in Deutsch­land. Auf Nach­fra­ge der OT-Redak­ti­on bestä­tigt nun Leyck Die­ken die Ver­län­ge­rung der Test­pha­se und Ver­schie­bung der ver­pflich­ten­den Ein­füh­rung des E‑Rezepts im deut­schen Gesund­heits­we­sen. Die ver­pflich­ten­de Ein­füh­rung in Pra­xen, Kran­ken­häu­sern, Apo­the­ken und Kran­ken­kas­sen in Deutsch­land war ursprüng­lich bereits zum 1. Janu­ar 2022, dann zum 1. Febru­ar 2022 geplant.

Weiterlesen

Flä­chen­de­cken­der E‑Re­zept-Start gescheitert

Mit dem Start des Jah­res 2022 hät­te auch für das E‑Rezept ein wich­ti­ger Schritt voll­zo­gen wer­den sol­len: näm­lich die flä­chen­de­cken­de Ein­füh­rung für Arz­nei­mit­tel. Doch statt des digi­ta­len Fort­schritts gibt es für die Patient:innen wei­ter­hin den „rosa Zet­tel“, denn das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­um muss­te Ende Dezem­ber 2021 ein­ge­ste­hen, dass die tech­ni­schen Vor­aus­set­zun­gen noch nicht aus­rei­chend sind. Des­halb ist eine Ver­län­ge­rung der Erpro­bungs­pha­se beschlos­sen worden.

Weiterlesen

BIV-OT erklärt Umset­zung der E‑Verordnung zur Chefsache

Der Bun­des­in­nungs­ver­band für Ortho­pä­die-Tech­nik (BIV-OT) arbei­tet seit Anfang des Jah­res 2021 an einem Pilot­pro­jekt zum The­ma E‑Versorgung unter Ein­bin­dung von Leis­tungs­er­brin­gern, Soft­ware- und ERP-Anbie­tern sowie Kran­ken­kas­sen. Ein ers­ter Feld­test soll im Jahr 2022 umge­setzt wer­den. Da spä­tes­tens ab 2026 der Anschluss an die Tele­ma­tik­in­fra­struk­tur (TI) und die Ein­füh­rung der E‑Verordnung als exis­ten­zi­ell für alle Betrie­be in der Hilfs­mit­tel­ver­sor­gung ein­ge­stuft wer­den, hat der Spit­zen­ver­band das The­ma zur „Chef­sa­che“ erklärt.

Weiterlesen

E‑Rezept: Zwei­te Pha­se läuft

Ab 1. Juli 2026 ist die elek­tro­ni­sche Ver­ord­nung für die Hilfs­mit­tel­ver­sor­ger ver­pflich­tend. Die Vor­be­rei­tun­gen sind schon in vol­lem Gan­ge: Die vom Bundesinnungsverband
für Ortho­pä­die-Tech­nik (BIV-OT) im Herbst letz­ten Jah­res gegrün­de­te Arbeits­grup­pe (AG) Tele­ma­tik hat die ers­te Pha­se der Pro­zess­ana­ly­se abge­schlos­sen und ist in die zwei­te Arbeits­pha­se gestartet.

Weiterlesen

E‑Rezept für Hilfs­mit­tel: Feld­test noch in die­sem Jahr

„War­um ist 2021, aber mein Rezept noch so 80er?“, heißt es auf einem Pla­kat der aktu­el­len E‑Re­zept-Kam­pa­gne der Ver­sand­apo­the­ke DocMor­ris. Nun ja, gut Ding will Wei­le haben … Und in Sachen Digi­ta­li­sie­rung ist Deutsch­land kein Vor­rei­ter, das hat nicht zuletzt das Coro­na-Jahr gezeigt. Zumin­dest das Arz­nei­mit­tel-Rezept soll noch 2021 bun­des­weit ins 21. Jahr­hun­dert kata­pul­tiert wer­den – sofern die digi­ta­le Infra­struk­tur wirk­lich sicher und rund läuft. Die „Schon­frist“ für die Ver­ord­nung von Hilfs­mit­teln ist noch etwas län­ger. Ein Feld­test der Arbeits­grup­pe (AG) Tele­ma­tik im Bun­des­in­nungs­ver­band für Ortho­pä­die-Tech­nik (BIV-OT) ist jedoch schon gegen Ende des Jah­res geplant.

Weiterlesen

WvD: Anre­gun­gen zum DVPMG

Das Bünd­nis „Wir ver­sor­gen Deutsch­land“ (WvD) begrüßt das jüngst in Kraft getre­te­ne Digi­ta­le-Ver­sor­gung-Und-Pfle­ge-Moder­ni­sie­rungs­ge­setz (DVPMG). Durch die­ses neue Gesetz wür­de den For­de­run­gen des Bünd­nis­ses zum Anschluss der Hilfs­mit­tel­ver­sor­ger an die Tele­ma­tik­in­fra­struk­tur Rech­nung getra­gen. Aller­dings müs­se es im Nach­gang noch wei­te­re gesetz­li­che Klar­stel­lun­gen zum DVPMG geben.

Weiterlesen

DVPMG: Gesetz tritt Mit­te 2021 in Kraft

Der Bun­des­tag hat das „Digi­ta­le-Ver­sor­gungs-und-Pfle­ge-Moder­ni­sie­rungs-Gesetz“ (DVPMG) ver­ab­schie­det. Von wesent­li­cher Bedeu­tung des Geset­zes sind für die Hilfs­mit­tel­bran­che die Anbin­dung an die Tele­ma­tik­in­fra­struk­tur (TI) und die elek­tro­ni­schen Ver­ord­nun­gen für Hilfs­mit­tel. Das Gesetz soll bereits Mit­te die­ses Jah­res in Kraft treten.

Weiterlesen

E‑Rezept: The­ra­pie- und Wahl­frei­heit sichern

„Obers­te Maxi­me ist aus unse­rer Sicht, dass das E‑Rezept die The­ra­pie­frei­heit des Arz­tes und die Wahl­frei­heit der Pati­en­ten im Hin­blick auf ‚ihren’ Leis­tungs­er­brin­ger wei­ter­hin unein­ge­schränkt sicher­stel­len muss“, unter­streicht Oda Hage­mei­er, Geschäfts­füh­re­rin der Euro­com e. V. 

Weiterlesen
Anzeige