Auf der Suche nach dem per­fek­ten Sprung

Seit Jah­ren gehört Mar­kus Rehm zu den prä­gen­den Ath­le­ten der paralym­pi­schen Bewe­gung, hat bei Paralym­pi­schen Spie­len mehr­fach Gold geholt und den Weit­sprung-Welt­re­kord in der Klas­se T 64 in kaum für mög­lich gehal­te­ne Wei­ten ver­bes­sert. Für sei­ne Leis­tun­gen auf und abseits von Tar­tan­bahn und Sprung­gru­be ist der 32-Jäh­ri­ge mit rechts­sei­ti­ger Unter­schen­kel­am­pu­ta­ti­on nun als Paras­port­ler des Jahr­zehnts aus­ge­zeich­net worden.

Weiterlesen
Anzeige

Paras­port­ler erhal­ten beson­de­re Auszeichnung

Die Paras­port­le­rin­nen und Paras­port­ler konn­ten coro­nabe­dingt kaum einen Wett­kampf durch­füh­ren. Damit feh­len die ganz gro­ßen Sie­ge im Jahr 2020, doch für die Roll­stuhl­bas­ket­ball-Damen, Anna Schaf­fel­hu­ber und Mar­kus Rehm gab es den­noch eine ganz beson­de­re Ehrung, die ihre Leis­tun­gen in den ver­gan­ge­nen zehn Jah­ren würdigt. 

Weiterlesen
Anzeige