Mecha­ni­sches Hüft­ge­lenk in der Wei­ter­ent­wick­lung

Von der Sack­gas­se bis zur Patent­an­mel­dung: Ins­ge­samt 23 Jah­re lie­gen zwi­schen der Patent­an­mel­dung des in eine hüft­über­grei­fen­de Gehorthe­se ein­ge­bet­te­ten Hüft­ge­lenks Twis­ter (1997) und der Patent­an­mel­dung für die Wei­ter­ent­wick­lung (2020). War­um die Fir­ma Got­tin­ger Ortho­pä­die­tech­nik viel Zeit in das neue Gelenk inves­tiert hat und war­um es tra­di­tio­nell gefer­tigt wird, erklärt Inha­ber und Geschäfts­füh­rer Nor­bert G. Gün­ther (63) im Gespräch mit der OT-Redak­ti­on.

Weiterlesen
Anzeige

Mar­tin Buhl-Wag­ner und Alf Reu­ter im Inter­view

Die Pan­de­mie wan­delt jeden Tag ihr Gesicht. Sah es im Mai noch so aus, als könn­te zumin­dest in Deutsch­land und Euro­pa die Pan­de­mie auf klei­ne­re Hot­spots ein­ge­grenzt wer­den, die sich durch die Nach­ver­fol­gung der Gesund­heits­äm­ter schnell im Griff bekom­men las­sen, so stellt sich die Sache nach den Som­mer­fe­ri­en wie­der anders da. Mit­te August mel­de­te das Robert-Koch-Insti­tut (RKI) so vie­le Neu­in­fek­tio­nen wie zuletzt im April – also der Hoch­pha­se der Pan­de­mie. Was die­se Situa­ti­on für die OTWorld.connect bedeu­tet, erklä­ren Mar­tin Buhl-Wag­ner, Geschäfts­füh­rer der Leip­zi­ger Mes­se GmbH, und der Prä­si­den­ten des Bun­des­in­nungs­ver­bands für Ortho­pä­die-Tech­nik (BIV-OT), Alf Reu­ter.

Weiterlesen

Gesund­heits­wirt­schaft ist ein Job­mo­tor: Mar­tin Dulig im Inter­view

Mar­tin Dulig, Staats­mi­nis­ter für Wirt­schaft, Arbeit und Ver­kehr des Frei­staats Sach­sen, zum Neu­start der Leip­zi­ger Mes­sen & Kon­gres­se und zur OTWorld.connect 2020.

Weiterlesen

Ein Vor­bild, nicht nur für Pro­the­sen­trä­ger

Anläss­lich des Inter­views der OT-Redak­ti­on mit Para-Sport­le­rin Deni­se Schind­ler, sprach die Redak­ti­on auch mit M.Sc., Dipl.-Designer (FH) Jan­nis Bre­u­n­in­ger (39). Der Mit­grün­der und Lei­ter Pro­dukt­ent­wick­lung Pro­the­tik der 2016 gegrün­de­ten Fir­ma Mecu­ris mit der­zeit 30 Mit­ar­bei­tern, erläu­tert aus der Fir­men­per­spek­ti­ve die Ver­sor­gung von Deni­se Schind­ler.

Weiterlesen

Para-Sport­le­rin Deni­se Schind­ler: Mit Sport und Fashion Denk­pro­zes­se ver­än­dern

Rote High Heels, blaue Bal­le­ri­nas oder grü­ne Stie­fel – die Aus­wahl an Schuh­werk für Men­schen, die auf ihren eige­nen bei­den Bei­nen je nach Lust und Lau­ne in ver­schie­de­nen Styles und Far­ben durch das Leben gehen dür­fen, ist rie­sig. Für die 1985 gebo­re­ne Rad­renn­sport­le­rin und Diplom-Event­ma­na­ge­rin Deni­se Schind­ler, die seit dem Alter von zwei Jah­ren auf eine Unter­schen­kel­pro­the­se ange­wie­sen ist, sah das vie­le Jah­re ganz anders aus.

Weiterlesen
Anzeige

Osseo­in­te­gra­ti­on: Zusam­men­ar­beit ist unab­ding­bar

Dr. med. Horst H. Asch­off, Lei­ter der Sek­ti­on Endo-Exo-Pro­the­tik der Unfall­chir­ur­gi­schen Kli­nik der Medi­zi­ni­schen Hoch­schu­le Han­no­ver, berich­tet über sei­ne Erfah­run­gen bei der osseo­in­te­gra­ti­ven Ver­sor­gung nach Ampu­ta­ti­on.

Weiterlesen

Osseo­in­te­gra­ti­on: Das Endo-Exo-Prin­zip

Aus der Zahn­arzt­pra­xis in die Pro­the­tik: Die Anfän­ge der Osseo­in­te­gra­ti­on (von lat. os = Kno­chen; inte­gra­te = ein­bin­den) lie­gen in den 1960er-Jah­ren. Sie wur­de in Schwe­den von Pro­fes­sor Per-Ing­var Brå­ne­mark erfun­den und zuerst in der Zahn­me­di­zin ein­ge­setzt. Brå­ne­mark nutz­te die Eigen­schaft mensch­li­cher Kno­chen­zel­len, metal­li­sche Ober­flä­chen wie Titan zu inte­grie­ren. Inzwi­schen hat die Osseo­in­te­gra­ti­on ihren Sie­ges­zug in die Pro­the­tik ange­tre­ten, wesent­lich vor­an­ge­trie­ben durch Brå­ne­marks Sohn Dr. Rickard Brå­ne­mark. Zunächst nach Ober­schen­kel­am­pu­ta­tio­nen ange­wen­det, ist die­ses Endo-Exo-Prin­zip eben­falls nach Unter­schen­kel­am­pu­ta­tio­nen sowie Ampu­ta­tio­nen der obe­ren Extre­mi­tät im Ein­satz. Dabei wird ein Metall­im­plan­tat ope­ra­tiv im Bein- oder Arm­kno­chen ver­an­kert (endo/innen). Es durch­dringt die Haut, und am außen lie­gen­den Teil (exo) wird die Pro­the­se mit­tels Kon­nek­tor bzw. Anschluss­ad­ap­ter ange­dockt.

Weiterlesen

Aus­ge­zeich­ne­tes Kor­sett: Bestä­ti­gung für Arbeit, Zeit und Lie­be

Im Regio­nal­wett­be­werb Bonn-Köln von Jugend forscht wur­de in die­sem Jahr ein Pro­jekt aus der Tech­ni­schen Ortho­pä­die aus­ge­zeich­net. Die 18-jäh­ri­ge Fran­zis­ka Völz­gen erhielt einen zwei­ten Preis im Fach­be­reich „Arbeits­welt“ und einen Son­der­preis von Make für ihr Pro­jekt „Behand­lungs­me­tho­den für Sko­lio­se: Ent­wick­lung eines nach­hal­ti­gen Kor­setts“. Im Gespräch mit der OT-Redak­ti­on ver­rät die Abitu­ri­en­tin ihre Moti­va­ti­on und Vor­ge­hens­wei­se.

Weiterlesen

Hygie­ne ist kei­ne Zau­be­rei

Ein gutes Hygie­nema­nage­ment in Sani­täts­häu­sern gehört zum Selbst­ver­ständ­nis der Bran­che. Dass Hygie­ne über Leben und Tod ent­schei­den kann, mach­te die Coro­na-Pan­de­mie der letz­ten Mona­te erneut deut­lich. Aus die­sem Anlass ver­an­stal­tet die Con­fair­med ein Webi­nar mit Dr. Hel­ge Hanitzsch zum Hygie­nema­nage­ment in Sani­täts­häu­sern. Im Gespräch mit der OT-Redak­ti­on erläu­tert der Exper­te, wor­auf Geschäfts­lei­tung und Mit­ar­bei­ter unbe­dingt ach­ten soll­ten.

Weiterlesen

Digi­ta­li­sie­rungs­of­fen­si­ve in der Aus­bil­dung erfor­der­lich

Mit durch­schnitt­lich 30 Aus­zu­bil­den­den pro Jahr gehört das Gesund­heits­haus See­ger zu den gro­ßen Aus­bil­dungs­be­trie­ben in der Tech­ni­schen Ortho­pä­die in Deutsch­land. Auf wel­che Stra­te­gien das Unter­neh­men bei der Siche­rung des Nach­wuch­ses setzt und was es von Poli­tik und Ver­bän­den zur Unter­stüt­zung erwar­tet, erklä­ren Felix Pes­te, Lei­ter Mar­ke­ting & Ver­trieb sowie Mit­glied der Geschäfts­lei­tung, und Mar­ko Gänsl, Bereichs­lei­ter Tech­ni­sche Ortho­pä­die sowie Lei­ter For­schung & Ent­wick­lung, im Gespräch.

Weiterlesen
Anzeige