Hilfs­mit­tel­ver­sor­gung: Kaum Bewe­gung beim Infektionsschutz

Schon seit dem 1. Janu­ar 2021 unter­streicht das Gesund­heits­ver­sor­gungs- und Pfle­ge­ver­bes­se­rungs­ge­setz (GPVG) den Anspruch der Betrie­be auf die Ver­gü­tung des pan­de­mie­be­ding­ten PSA-Mehr­auf­wands. „Dar­über hin­aus kön­nen die Ver­trags­par­tei­en in den Ver­trä­gen nach Satz 1 auch ­einen Aus­gleich der Kos­ten für erhöh­te Hygie­ne­maß­nah­men infol­ge der Covid-19-Pan­de­mie ver­ein­ba­ren“, heißt es dies­be­züg­lich im geän­der­ten Absatz 1 (Satz 2) des § 127 SGB V. Doch was hat sich inzwi­schen getan?

Weiterlesen
Anzeige

Leit­ver­trä­ge: Fai­res Konzept?

Dr. Roy Küh­ne, MdB, dis­ku­tier­te bereits Ende Febru­ar beim Live-Video­talk „Gesund­heits­po­li­tik im OTon“ des Bünd­nis­ses „Wir ver­sor­gen Deutsch­land“ (WvD) über die Eta­blie­rung von Leit­ver­trä­gen mit Ver­bän­den und maß­geb­li­chen Leis­tungs­er­brin­ger­or­ga­ni­sa­tio­nen auf Basis trans­pa­ren­ter Preis- und Qua­li­täts­kri­te­ri­en. Nun hat er zu die­sem The­ma noch­mal nach­ge­legt: „Wir ver­lan­gen von Kran­ken­kas­sen als Kör­per­schaf­ten des Öffent­li­chen Rechts, dass sie bei Ver­hand­lun­gen nicht nur nach dem Preis schau­en, son­dern die Gesamt­heit der Ver­sor­gung im Blick haben. Ver­trags­for­men wie ‚Open House’ oder Aus­schrei­bun­gen wur­den daher aus dem SGB V für den Bereich der Hilfs­mit­tel gestri­chen. Das­sel­be ver­lan­gen wir von den Leistungserbringern.” 

Weiterlesen

Inten­si­ver Aus­tausch beim drit­ten WvD-Talk

Die Digi­ta­li­sie­rung stand im Fokus der drit­ten Auf­la­ge des Live-Video­talks „Gesund­heits­po­li­tik im OTon“ am 5. Mai 2021. Das Bünd­nis „Wir ver­sor­gen Deutsch­land“ (WvD) dis­ku­tier­te mit den Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Maria Klein-Schmeink (Grü­ne) und Mar­ti­na Stamm-Fibich (SPD) über Her­aus­for­de­run­gen im Gesund­heits­we­sen mit Fokus auf die Hilfs­mit­tel­ver­sor­ger. Einig­keit herrsch­te vor allem dar­in, dass es auch wei­ter­hin aku­ten Gesprächs­be­darf gibt.

Weiterlesen

WvD-Live-Video­talk: Digi­ta­li­sie­rung im Fokus

Die Serie Live-Video­talk „Gesund­heits­po­li­tik im OTon” wird am 5. Mai 2021 (18 Uhr bis 19 Uhr) fort­ge­setzt. Das Bünd­nis „Wir ver­sor­gen Deutsch­land” spricht dann mit der Poli­tik dar­über, was der digi­ta­le Wan­del für die Hilfs­mit­tel­ver­sor­gung bedeutet.

Weiterlesen

WvD-Live-Video­talk: Vie­le Fra­gen blie­ben unbeantwortet

Erheb­li­che Mehr­kos­ten in der Coro­na-Pan­de­mie, die von den Leis­tungs­er­brin­gern in der Hilfs­mit­tel­ver­sor­gung unter ande­rem für per­sön­li­che Schutz­aus­rüs­tung (PSA) und gestie­ge­ne Fracht- bzw. Con­tai­ner­kos­ten zu stem­men sind, Ver­trags-Klein-Klein mit über 100 gesetz­li­chen Kran­ken­kas­sen, Test-Wirr­warr: Beim zwei­ten Live-Video­talk „Gesund­heits­po­li­tik im OTon“ des Bünd­nis­ses „Wir ver­sor­gen Deutsch­land“ (WvD) am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de war zu spü­ren, wel­cher Frust sich inzwi­schen in der Bran­che ange­staut hat.

Weiterlesen

Gemein­sam im Inter­es­se von Hand­werk und Fachhandel

Anfang 2021 haben sich der Bun­des­in­nungs­ver­band für Ortho­pä­die-Tech­nik (BIV-OT), Reha­vi­tal, Egroh, Sani­täts­haus Aktu­ell und Reha-Ser­vice-Ring zum Bünd­nis „Wir ver­sor­gen Deutsch­land“ zusam­men­ge­schlos­sen, um im „Super­wahl­jahr“ und mit beson­de­rem Blick auf die Bun­des­tags­wah­len im Herbst mit einer Stim­me die Inter­es­sen der Bran­che mit ihren rund 120.000 Beschäf­tig­ten gegen­über den poli­ti­schen Ent­schei­dungs­trä­gern zu vertreten.

Weiterlesen

„Gesund­heits­po­li­tik im O‑Ton” geht in zwei­te Runde

„Es ist aller­höchs­te Zeit, dring­li­che Fra­gen zu den bri­san­ten, aber immer noch unge­klär­ten The­men zu beant­wor­ten, die uns alle tag­täg­lich her­aus­for­dern“, betont das Bünd­nis „Wir ver­sor­gen Deutsch­land“ und geht im April erneut im Sin­ne der Hilfs­mit­tel-Ver­sor­gungs­qua­li­tät in die Offensive. 

Weiterlesen

60-Euro-Höchst­gren­ze für Pfle­ge­hilfs­mit­tel bleibt vor­erst bestehen

Die Erhö­hung des monat­li­chen Aus­gleichs für zum Ver­brauch bestimm­te Pfle­ge­hilfs­mit­tel von 40 Euro auf 60 Euro wird bis 31. Dezem­ber 2021 fortgesetzt. 

Weiterlesen
Anzeige