Neue Serie: Mit ver­ein­ten (Fach)kräften

Wie kom­men Betrie­be an den benö­tig­ten Berufs­nach­wuchs, wie hält man Fach­kräf­te in den eige­nen Rei­hen, wie ver­hin­dert man, dass fach­frem­de Arbeit­ge­ber Leu­te abwer­ben? Die­se und noch wei­te­re Fra­gen haben die OT-Redak­ti­on, auch nach zahl­rei­chen Gesprä­chen mit den Vertreter:innen aus dem Fach, dazu bewegt, eine neue Serie ins Leben zu rufen: die „Fach­kräf­te­of­fen­si­ve OT“. 

Weiterlesen

Gemein­sam statt ein­sam – Aus­bil­den im Verbund

Eine Mög­lich­keit, dem Fach­kräf­te­man­gel zu begeg­nen, ist selbst jun­ge Men­schen per Berufs­aus­bil­dung ins Hand­werk zu füh­ren. Doch man­che Betrie­be eig­nen sich viel­leicht nicht ganz so gut wie ande­re für eine Berufs­aus­bil­dung auf­grund der eige­nen Spe­zia­li­sie­rung auf einen Ver­sor­gungs­schwer­punkt. Dass dies kei­ne Hür­de sein muss, zeigt das Bei­spiel des Betriebs „Ein­fach machen“ – Tech­ni­sche Kin­der­or­tho­pä­die aus Ulm. Felix Hauß­mann, einer der drei Geschäfts­füh­rer, erklärt im OT-Inter­view, wie sein jun­ger Betrieb trotz Spe­zia­li­sie­rung jun­ge Men­schen ins Fach bringt – dank der Aus­bil­dung im Verbund.

Weiterlesen

Ein Fach, dem die Fach­kräf­te fehlen

Lan­ge War­te­zei­ten für eine Ver­sor­gung. Wei­te Anfahr­ten zum Sani­täts­haus. Schmer­zen und schwer­wie­gen­de gesund­heit­li­che Fol­gen. Klingt alles nach einem Horror­szenario. Doch soll­te sich der der­zei­ti­ge Trend des anhal­ten­den Fach­kräf­te­man­gels fort­set­zen, könn­te dar­aus bit­te­re Rea­li­tät wer­den. Mit Micha­el Graf, Ober­meis­ter Lan­des­in­nung Bay­ern für Ortho­pä­die-Tech­nik, sprach die OT-Redak­ti­on über die Zukunft des Fachs mit Fach­kräf­ten – und ohne.

Weiterlesen

NRW baut Meis­ter­för­de­rung aus

Wer zukünf­tig sei­ne Meis­ter­prü­fung nach dem Besuch des Meis­ter­lehr­gangs an der Bun­des­fach­schu­le für Ortho­pä­die-Tech­nik (Bufa) in Dort­mund erfolg­reich ablegt, der hat die Chan­ce auf eine Prä­mie von bis zu 3.000 Euro. Die neue Regie­rungs­ko­ali­ti­on von CDU und Bünd­nis 90/Die Grü­nen hat sich im Koali­ti­ons­ver­trag auf eine ent­spre­chen­de Rege­lung geeinigt. 

Weiterlesen

Begeis­te­rung für das Fach weitergeben

„Es gibt immer etwas zu tun“, so moti­viert eine Bau­markt­ket­te Heimwerker:innen, neue Pro­jek­te im Haus und Gar­ten in Angriff zu neh­men. Auch für Albin May­er gibt es „immer etwas zu tun“. Die Pro­jek­te des fünf­fa­chen Vaters, der seit Dezem­ber 1991 mit sei­nem Betrieb Ortho­pä­die-Tech­nik May­er & Behn­sen GmbH in Zwö­nitz selbst­stän­dig und seit 1999 im Vor­stand der Lan­des­in­nung aktiv ist, wer­den nicht unbe­dingt weni­ger. Seit 2006 ist er Ober­meis­ter der Lan­des­in­nung für Ortho­pä­die-Tech­nik Sach­sen und Thü­rin­gen und im Jahr 2017 ist er in den Vor­stand des Bun­des­in­nungs­ver­ban­des für Ortho­pä­die-Tech­nik (BIV-OT) gewählt wor­den, wo er seit 2020 als Vize­prä­si­dent in vor­ders­ter Linie für sein Fach agiert. 

Weiterlesen

Wer geht noch ins Handwerk?

Das Hand­werk hat in gro­ßen Tei­len ein exis­ten­zi­el­les Pro­blem: Es feh­len bereits heu­te die Fach­kräf­te, um in vie­len Gewer­ken die anfal­len­den Arbei­ten zu erle­di­gen. Die Pro­gno­sen fal­len eben­falls nicht bes­ser aus. Laut Berech­nun­gen des Bun­des­in­sti­tuts für Berufs­bil­dung gab es im Jahr 2021 rund 10.000 mehr unbe­setz­te Berufs­aus­bil­dungs­stel­len als noch 2019. Ins­ge­samt konn­ten über 63.000 Berufs­aus­bil­dungs­plät­ze nicht ver­ge­ben werden. 

Weiterlesen

Aus­lands­er­fah­rung sammeln

„Wenn jemand eine Rei­se tut, so kann er was erzäh­len. Drum näh­me ich den Stock und Hut und tät das Rei­sen wäh­len.“ Die­ses Zitat wird dem deut­schen Dich­ter Mat­thi­as Clau­di­us (1740–1815) zuge­schrie­ben. Damit jun­ge Handwerker:innen im Jahr 2022 nicht nur etwas erzäh­len, son­dern vor allem einen ande­ren Blick auf ihren Beruf bekom­men, gibt es das Pro­gramm „Go.for.europe“.

Weiterlesen

“Studienaussteiger:innen sind sehr gewissenhaft”

Die Hand­werks­kam­mern in NRW und der West­deut­sche Hand­werks­kam­mer­tag (WHKT) haben eine Fach­stel­le für Studienaussteiger:innen gegrün­det, um jun­ge Men­schen auf dem Weg in eine Aus­bil­dung zu unter­stüt­zen. Stu­die­ren­de kön­nen so eine pas­sen­de Stel­le fin­den, Betrie­be neue Nach­wuchs­kräf­te. Im Inter­view mit der OT spricht Andre­as Oeh­me, Bil­dungs­exper­te des West­deut­schen Hand­werks­kam­mer­tags (WHKT) sowie Initia­tor der Fach­stel­le für Studienaussteiger:innen, über die Hin­ter­grün­de der Fach­stel­le, über ihre Auf­ga­ben und dar­über, wie genau die Ver­mitt­lung zwi­schen Studienaussteiger:innen und Betrie­ben abläuft.

Weiterlesen

Königs­weg bei Unter­neh­mens­nach­fol­ge: Kla­re Regelungen

Ins­ge­samt 79 Indus­trie- und Han­dels­kam­mern in Deutsch­land beglei­ten Unter­neh­men von der Grün­dung bis zur Nach­fol­ge. Was es bei der Unter­neh­mens­nach­fol­ge zu beach­ten gilt und wel­che Risi­ken und Neben­wir­kun­gen bei den ver­schie­de­nen Model­len auf­tau­chen kön­nen, erklärt im Gespräch mit der OT-Redak­ti­on Diplom-Öko­nom Achim Schaar­schmidt, der seit 2004 bei der Indus­trie- und Han­dels­kam­mer IHK Hal­le-Des­sau Fir­men auf die­sem Weg mit Rat und Tat zur Sei­te steht.

Weiterlesen

Die Gesich­ter des Sanitätsfachhandels

Sie prä­gen den ers­ten Ein­druck der Kun­din­nen und Kun­den der Sani­täts­häu­ser: die Fach­ver­käu­fe­rin­nen im Sani­täts­fach­han­del sowie ihre sel­te­ner anzu­tref­fen­den männ­li­chen Kol­le­gen. Breit gefä­chert sind ihre Auf­ga­ben – von der Bera­tung von Pati­en­ten zu kon­fek­tio­nier­ten Hilfs­mit­teln und – bei Bedarf – der fach­kun­di­gen Wei­ter­lei­tung an die Fach­be­rei­che in der Werk­statt, über die Beschaf­fung und kauf­män­ni­sche Steue­rung der Waren bis hin zu umfang­rei­chen Dokumentationspflichten.

Weiterlesen
Anzeige