Scha­den für die Solidargemeinschaft

„Das betrü­ge­ri­sche Ver­hal­ten Ein­zel­ner belas­tet die Bei­trags­zah­len­den und fügt der Soli­dar­ge­mein­schaft erheb­li­chen finan­zi­el­len Scha­den zu. Die­ses Geld steht dann nicht mehr für die Ver­sor­gung kran­ker und pfle­ge­be­dürf­ti­ger Men­schen zur Ver­fü­gung. In die­sen für die Kran­ken- und Pfle­ge­kas­sen finan­zi­ell her­aus­for­dern­den Zei­ten ist es daher wich­ti­ger denn je, die Fehl­ver­hal­tens­be­kämp­fung zu stär­ken“, sagt Dr. Susan­ne Wagen­mann, Vor­sit­zen­de des Auf­sichts­rats des AOK-Bun­des­ver­ban­des für die Arbeit­ge­ber­sei­te, anläss­lich der Ver­öf­fent­li­chung des AOK-Fehl­ver­hal­tens­be­rich­tes für die Jah­re 2020/21.

Weiterlesen

Das gro­ße Schweigen

Am 18. Okto­ber stopp­te die Bar­mer Ersatz­kas­se das Ange­bot, ihre Mit­glie­der online mit ortho­pä­di­schen Ein­la­gen auf Rezept ver­sor­gen zu las­sen. Wie die OT-Redak­ti­on berich­te­te, reagier­te die Ersatz­kas­se damit ver­mut­lich auf die mas­si­ven Bean­stan­dun­gen des Bun­des­am­tes für Sozia­le Siche­rung (BAS). Par­al­lel kün­dig­te die Ersatz­kas­se an, die recht­li­chen Fra­gen des BAS zu klä­ren, ob alle Ver­trags­be­stand­tei­le zur soge­nann­ten Online-Ein­la­gen­ver­sor­gung kon­form mit den Anfor­de­run­gen des Hilfs­mit­tel­ver­zeich­nis­ses (HMV) sei­en. Dar­über hin­aus strebt die Kran­ken­kas­se nach eige­nen Anga­ben „ent­spre­chen­de Klar­stel­lun­gen und gege­be­nen­falls Anpas­sun­gen des HMV“ an. 

Weiterlesen

Erwar­tun­gen an die Gesundheitspolitik

Zur aktu­el­len Bun­des­tags­wahl am 26. Sep­tem­ber 2021 mel­den sich auch zahl­rei­che gesund­heits­po­li­ti­sche Spit­zen­ver­bän­de und Orga­ni­sa­tio­nen mit ihren Posi­tio­nen, For­de­run­gen und Wün­schen an die Poli­tik in ent­spre­chen­den Papie­ren zu Wort.

Weiterlesen
Anzeige