PG 24: Neue Leis­tungs­po­si­tio­nen – neue Chancen

2021 ist für die Ver­sor­gung mit Bein­pro­the­sen in Deutsch­land ein Jahr mit vie­len Neue­run­gen: Zum 1. Okto­ber trat der sieb­te Ver­trag zwi­schen dem Bun­des­in­nungs­ver­band für Ortho­pä­die-Tech­nik (BIV-OT) und einer gesetz­li­chen Kran­ken­kas­se auf Grund­la­ge des im März 2019 vom Spit­zen­ver­band der gesetz­li­chen Kran­ken­kas­sen (GKV-Spit­zen­ver­band) fort­ge­schrie­be­nen Hilfs­mit­tel­ver­zeich­nis­ses (HMV) für die Pro­dukt­grup­pe 24 – Bein­pro­the­sen – in Kraft. Die bis­her vom BIV-OT aus­ge­han­del­ten Ver­trä­ge decken bereits mehr als jeden vier­ten Ver­si­cher­ten in Deutsch­land ab. Ver­trä­ge zur Ver­sor­gung mit Bein­pro­the­sen mit wei­te­ren Kran­ken­kas­sen sind in Arbeit, wie die bei­den Ver­hand­ler Olaf Gaw­ron und Cars­ten Strang­mann vom BIV-OT betonen.

Weiterlesen
Anzeige

Die Elf des Jah­res 2020

Die Viel­falt an Bei­trä­gen ist auch 2020 so groß gewe­sen wie das Ver­sor­gungs­spek­trum der Branche.

Für die ruhi­gen Tagen zwi­schen Weih­nach­ten und Neu­jahr haben wir einen klei­nen Rück­blick zusam­men­ge­stellt, der dies exem­pla­risch dokumentiert.

Weiterlesen

„Auf­ge­ben ist kei­ne Opti­on für mich!“

Auf­ste­hen, immer wie­der auf­ste­hen – nach mehr als 20 Ope­ra­tio­nen in den ver­gan­ge­nen 15 Jah­ren hat sich Sig­run Pas­selat ihren All­tag stän­dig aufs Neue zurück­er­obert – ist nach ihrer Ober­schen­kel­am­pu­ta­ti­on ins Leben zurück­ge­lau­fen, Kilo­me­ter für Kilo­me­ter. Mit kur­zen Ent­fer­nun­gen hält sie sich dabei nicht auf: Die Lang­stre­cke ist ihr Ziel. Zuletzt fünf Kilo­me­ter beim Graz-Mara­thon. Denn über ihre „Kran­ken­ge­schich­te“ will sich Sig­run Pas­selat nicht defi­nie­ren (las­sen), auch wenn die­se erschre­ckend „beein­dru­ckend“ ist.

Weiterlesen

Pro­the­sen­ver­sor­gung dank Spendeninitiative

Wäh­rend in Euro­pa über die Auf­nah­me von Kin­dern aus den Flücht­lings­la­gern in Grie­chen­land gestrit­ten wird, leis­te­ten in Duis­burg die pri­va­te Spen­de­rin Sabi­ne Mül­ler, die Fir­ma Münch + Hahn Ortho­pä­die­tech­nik und die Fami­li­en­stif­tung Tho­mas + Eri­ka Münch prak­ti­sche Hil­fe bei der Ver­sor­gung eines Kin­des in Not.

Weiterlesen

Aktiv in die Zukunft schrei­ten — Auf den Spu­ren der welt­weit ers­ten motor­ge­trie­be­nen Beinprothesen

M. Grim­mer
Zur Nach­bil­dung des mensch­li­chen Gan­ges wer­den in der Bein­pro­the­tik zuneh­mend bio­lo­gi­sche Wirk­me­cha­nis­men nach­emp­fun­den. Bis zur Jahr­tau­send­wen­de wur­den vor­nehm­lich pas­si­ve Sys­te­me ent­wor­fen, die elas­ti­sche, stüt­zen­de oder auch dämp­fen­de Eigen­schaf­ten abbil­den kön­nen. Mit der Ein­füh­rung semi­ak­ti­ver Pro­the­sen­kom­po­nen­ten wur­de es zudem mög­lich, mecha­ni­sche Eigen­schaf­ten je nach Bewe­gungs­an­for­de­rung online anzu­pas­sen. Die Ein­bin­dung von Antrie­ben erlaubt nun eine Zufüh­rung von Ener­gie. Es wird an Kon­zep­ten gear­bei­tet, um mit Hil­fe bio­lo­gisch inspi­rier­ter Aktua­to­ren die Gelenk­be­we­gun­gen der Bei­ne nach­zu­ah­men. Mit Hil­fe die­ser Tech­no­lo­gie kön­nen akti­ve Pro­the­sen, aber auch Exo­ske­let­te und Exo­suits zukünf­tig die Mobi­li­tät einer brei­ten Anwen­der­grup­pe verbessern.

Weiterlesen
Anzeige