Nach­hal­ti­ge Mate­ria­li­en auf dem Vormarsch

„Nach­hal­tig­keit darf kein Luxus sein“ for­der­te die Hälf­te aller Befrag­ten laut einer Sta­tis­ta-Umfra­ge, die die Ein­stel­lung zum The­ma Nach­hal­tig­keit in Deutsch­land im Jahr 2023 beleuch­te­te. Damit wird ein­mal mehr deut­lich, dass sich das Kon­sum­ver­hal­ten in der Bun­des­re­pu­blik ver­än­dert. Klar, dass da auch Unter­neh­men und Her­stel­ler reagieren.

Weiterlesen
Anzeige

Ofa Bam­berg: Spa­ten­stich für Biomasseanlage

Mit einer neu­en Bio­mas­se­an­la­ge will die Ofa Bam­berg GmbH nahe­zu CO2-neu­tral pro­du­zie­ren – für den Medi­zin­pro­dukte­her­stel­ler ein wich­ti­ger Schritt auf dem Weg Rich­tung Nachhaltigkeit.

Weiterlesen

Schaum­stoff­her­stel­ler setzt auf nach­hal­ti­ge Rohstoffe

Zucker­rohr statt Erd­öl: Die Afros-Schaum­stof­fe GmbH hat einen nach­hal­ti­gen Schaum­stoff ent­wi­ckelt, der bei ortho­pä­di­schen Ein­la­gen zum Ein­satz kommt.

Weiterlesen

Kli­ma­neu­tra­li­tät – was kommt auf Betrie­be zu?

Bis zum Jahr 2050 soll Euro­pa der ers­te kli­ma­neu­tra­le Kon­ti­nent wer­den. Das hat die Euro­päi­sche Uni­on in ihren ver­schie­de­nen Gre­mi­en beschlos­sen und unter dem Namen „Green Deal“ zusam­men­ge­fasst. Dies wird natür­lich auch Ein­fluss auf das Wirt­schaf­ten der Zukunft haben.

Weiterlesen

Brust­ver­sor­gung: Im Ein­satz für Frau­en – und die Umwelt

Wäh­rend pri­vat auf den Kon­sum tie­ri­scher Pro­duk­te ver­zich­tet, beim Cof­fee-to-go der Papp- gegen einen Mehr­weg­be­cher getauscht oder auf Öko­strom gewech­selt wird, setzt auch die Indus­trie mehr und mehr auf den Ein­satz umwelt­scho­nen­der Mate­ria­li­en und Ver­fah­ren – dar­un­ter Amoe­na, Her­stel­ler von Brust­pro­the­sen, ­Spe­­zi­al-­Tex­ti­li­en und Wäsche mit Sitz im baye­ri­schen Raubling.

Weiterlesen

Elek­tro­ni­sche Gebrauchs­an­wei­sung für Medizinprodukte

Her­stel­ler von elek­tro­ni­schen Gerä­ten wie Mobil­te­le­fon, Tablets oder Com­pu­ter machen es bereits seit eini­gen Jah­ren vor und ver­zich­ten auf eine Gebrauchs­an­wei­sung in Papier­form. Statt­des­sen wird den Kund:innen die Mög­lich­keit gege­ben, auf eine elek­tro­ni­sche Ver­si­on der Gebrauchs­an­wei­sung zurückzugreifen.

Weiterlesen

Die Spi­ral­dy­na­mik® in der Behand­lung von Pati­en­ten mit idio­pa­thi­scher Sko­lio­se — Ein drei­di­men­sio­na­les phy­sio­päd­ago­gi­sches Konzept

A. Köl­le, M. Bientzle
Die idio­pa­thi­sche Sko­lio­se kann Ein­schrän­kun­gen in den Funk­ti­ons­krei­sen „Bewe­gungs­sys­tem“, „Inne­re Orga­ne“, „Bewe­gungs­ent­wick­lung und ‑kon­trol­le“ sowie „Erle­ben und Ver­hal­ten“ her­vor­ru­fen. Die kon­ser­va­ti­ve The­ra­pie soll­te daher neben bio­me­di­zi­ni­schen Aspek­ten auch bio­psy­cho­so­zia­le Aspek­te berück­sich­ti­gen, um die Hal­tung und Bewe­gung von Pati­en­ten mit Sko­lio­se nach­hal­tig zu ver­bes­sern. Die The­ra­pie nach Spi­ral­dy­na­mik® erfüllt die­se Anfor­de­rung. Im vor­lie­gen­den Arti­kel wer­den die grund­le­gen­den Prin­zi­pi­en der Spi­ral­dy­na­mik® und das phy­sio­päd­ago­gi­sche Vor­ge­hen am Bei­spiel der Behand­lung von Pati­en­ten mit Sko­lio­se erläutert.

Weiterlesen