Anzei­geNeue Coxa­Train: Trai­ning für die Hüfte

Aktiv mit Coxarthrose, aktiv mit CoxaTrain – die neuartige Orthese zur Mobilisierung des Hüftgelenks entlastet beim Gehen und wirkt auf die gesamte Lenden-Becken-Hüftregion. Sie unterstützt die Bewegungstherapie von Patienten mit Coxarthrose, rheumatoider Arthritis oder Impingement-Syndrom und ist im Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenkassen unter dem Zehnsteller 23.05.01.006 gelistet.

Inno­va­ti­ver Mehrfachansatz

Die Coxa­Train kom­bi­niert meh­re­re Wirk­prin­zi­pi­en, um Hüft­schmer­zen zu lin­dern und Beweg­lich­keit zu trai­nie­ren. Sie sta­bi­li­siert das Becken und ent­las­tet die oft schmerz­haft betrof­fe­nen Ilio­sa­kral­ge­len­ke (ISG). Bei Bewe­gung mas­sie­ren meh­re­re Pelot­ten das Weich­teil­ge­we­be um die ISG, am Gesäß und Ober­schen­kel und hel­fen so mus­ku­lä­re Dys­ba­lan­cen in der Len­den-Becken- Hüft­re­gi­on aus­zu­glei­chen. Eine paten­tier­te Inno­va­ti­on ist die Pelot­te auf dem Exzen­ter-Gelenk: das Tro­chan­ter Pad. Beim Gehen bewegt es sich zyklisch auf und ab und wirkt auf die Seh­nen­an­sät­ze ober­halb des Tro­chan­ter major, um die bewe­gungs­aus­füh­ren­de Mus­ku­la­tur zu entspannen.

Prak­tisch für Pati­ent und Techniker

Die Coxa­Train ist werk­zeug­frei anpass­bar und ermög­licht eine indi­vi­du­el­le Ver­sor­gung nach Grö­ße und Sta­tur. Bei Bedarf sind Fle­xi­on und Exten­si­on limi­tier­bar. Die leich­te Hüft­orthe­se liegt flach am Kör­per an und ist durch klett­ba­re Zug­gur­te, Fin­ger­ta­schen und Schlau­fen schnell und ein­fach anzulegen.

Wei­te­re Informationen

Tei­len Sie die­sen Inhalt