Neue Ener­gie dank Sport

Der TSV Bayer 04 Leverkusen gehört zu den Aushängeschildern im Para-Sport. Mit Johannes Floors oder Markus Rehm haben die Rheinländer zwei absolute Top-Athleten der Para-Leichtathletik in ihren Reihen. Aber: Anfang April ging es nicht um die großen Stars der Szene, sondern um die, die es vielleicht noch einmal werden.

 

Im Rah­men der Talent Days kamen 17 jun­ge Men­schen in Lever­ku­sen zusam­men und pro­bier­ten sich mit spe­zi­el­len Sport­pro­the­sen beim Lau­fen, Sprin­gen und Co. aus. Pro­mi­nen­te Unter­stüt­zung durf­te natür­lich den­noch nicht feh­len. Mit Hein­rich Popow, Johan­nes Floo­rs, Léon Schä­fer, Tom Sen­gua Mal­ut­edi und Irm­gard Ben­su­s­an waren spor­tart­über­grei­fen­de Per­sön­lich­kei­ten an den drei Tagen mit Rat und Tat zur Stel­le. Unter­stützt vom Duder­städ­ter Medi­zin­pro­dukte­her­stel­ler Otto­bock, der die Sport­pro­the­sen zur Ver­fü­gung stell­te, und dem TSV-Part­ner Len­tes Pro­the­sen­werk­statt wur­den die Pro­the­sen an die Anfor­de­run­gen der Teil­neh­men­den angepasst.

Anzei­ge

„Es hat mich abso­lut erfüllt, dar­auf zu ren­nen oder nur dar­auf zu ste­hen“, sagt die ober­schen­kel­am­pu­tier­te Teil­neh­me­rin Tan­ja über ihre ers­ten Erfah­run­gen auf einer Sport­pro­the­se: „Ich weiß nicht, wann ich das letz­te Mal so hap­py war. Wäh­rend des Lau­fens auf der Feder waren alle Ängs­te, Zwän­ge, Sor­gen und nega­ti­ven Gefüh­le weg. Kein Medi­ka­ment, kei­ne Ner­ven­blo­cka­de oder Nar­ko­se konn­ten mir so für mei­ne Gesund­heit hel­fen wie die eige­ne Ener­gie, die ich in das Lau­fen und immer schnel­ler Wer­den gesteckt habe.“

Und wäh­rend die Teil­neh­men­den Sport mach­ten, gab es für Eltern und Orthopädietechniker:innen ein Rah­men­pro­gramm mit Infor­ma­tio­nen rund um das Erstat­tungs­sys­tem, um über­haupt eine Sport­pro­the­se zu bekom­men, den tech­ni­schen Auf­bau von Sport­pro­the­sen oder die Nach­wuchs­för­de­rung im Deut­schen Behindertensportverband.

„An einem sol­chen Wochen­en­de geht mein Herz auf, wenn Kids oder Men­schen, die einen Unfall hat­ten, erst­mals wie­der ren­nen dür­fen. Die­se pure Freu­de zu sehen, treibt allen Trä­nen in die Augen. Es war zwar sehr anstren­gend, aber Talent Days wür­de ich am liebs­ten jedes Wochen­en­de haben“, freu­te sich Lever­ku­sens Nach­wuchs­trai­ne­rin Sara Grädkte.

Die nächs­ten Talent Days fin­den vom 16. bis 18. Sep­tem­ber 2022 in Lever­ku­sen statt.

Tei­len Sie die­sen Inhalt
Anzeige