Anzei­geRHEO KNEE® XC & PROPRIO FOOT®

Mein Name ist Marco Bunge, ich bin im technischen Service für Össur tätig. Viele der oberschenkelamputierten AnwenderInnen wurden schon mit dem RHEO KNEE XC in Kombination mit dem PROPRIO FOOT versorgt – in meinen Augen die perfekte Kombination.

Bei­des sind bio­ni­sche Pro­duk­te, wel­che ange­lehnt an das mensch­li­che Vor­bild mit Sen­so­ren füh­len, einem Mikro­pro­zes­sor den­ken und mit­tels eines Funk­ti­ons­ele­ments han­deln. Das RHEO KNEE XC arbei­tet so leicht­gän­gig in der Schwung­pha­se, dass es von den Anwen­de­rIn­nen als sehr ener­gie­spa­rend und kom­for­ta­bel emp­fun­den wird. Die­ser posi­ti­ve Aspekt wird vom PROPRIO FOOT ergänzt, indem er die Schwung­pha­se mit einem kraft­vol­len „Push off”-Effekt ein­lei­tet. Zu die­sem Zweck haben wir die 3‑Fe­der-Kar­bon-Kon­struk­ti­on des Pro-Flex LP Fuß­mo­duls in den PROPRIO FOOT inte­griert. Die Fuß­spit­ze wird in jeder Schwung­pha­se aktiv um 4° über die Motor­ein­heit ange­ho­ben, was im Umkehr­schluss eine zusätz­li­che Boden­frei­heit von bis zu 20 mm ergibt. Vor dem Auf­set­zen der Fer­se stellt sich der PROPRIO FOOT in eine opti­ma­le Auf­tritts­po­si­ti­on zum Unter­grund ein und ermög­licht ein har­mo­ni­sches Ein­lei­ten der Stand­pha­se. Egal, ob es berg­auf, berg­ab oder ein­fach nur gera­de­aus auf der Ebe­ne ent­lang geht. Somit ver­rin­gert sich das Stol­per- und Sturz­ri­si­ko beträcht­lich und die Anwen­de­rIn­nen kön­nen sich auf „wich­ti­ge­re Din­ge” in ihrer Umwelt konzentrieren.

Ich fin­de es immer wie­der schön zu sehen, wenn Anwen­de­rIn­nen ein­fach aufs Fahr­rad stei­gen und drauf­los radeln kön­nen. Das ist nur mög­lich, weil bei­de Sys­te­me eine Rad­fahr­erken­nung haben und sich auto­ma­tisch auf die­se Akti­on ein­stel­len. Das RHEO KNEE XC bie­tet eine belas­tungs­ad­ap­ti­ve Dämp­fung beim Abwärts­ge­hen auf Schrä­gen und Trep­pen und ermög­licht in Kom­bi­na­ti­on mit dem PROPRIO FOOT ein noch siche­re­res und ent­spann­te­res Gehen. Vie­le unse­rer Anwen­de­rIn­nen nut­zen den Kom­fort der auto­ma­ti­schen Knö­chel­an­pas­sung, um die Pro­the­se auf sämt­li­che Schu­he opti­mal sta­tisch aus­rich­ten zu kön­nen. Dafür braucht es nur einen Dop­pel­klick am PROPRIO FOOT-Bedien­knopf und er stellt die vom Tech­ni­ker jus­tier­te Sta­tik wie­der her. Ob bar­fuß oder Schu­he mit bis zu 5 cm effek­ti­vem Absatz…, egal, der PROPRIO FOOT macht es möglich.

Die­ses Gesamt­pa­ket an Funk­ti­on und Sicher­heit bei­der Kom­po­nen­ten stellt für mich die per­fek­te Kom­bi­na­ti­on dar.

Wei­te­re Informationen

Tei­len Sie die­sen Inhalt