Kon­zept­ideen für Sanitätshausgestaltung

„Bin ich hier richtig?“ Diese Frage stellen sich Frauen in jedem Alter, wenn sie erstmals ein Sanitätshaus betreten, um eine Lip- und/oder Lymphödemversorgung zu erhalten. Denn: Der erste Eindruck und eine Wohlfühlatmosphäre sind ebenso wichtige Faktoren für eine gelungene Versorgung wie die fachliche Kompetenz. Gerade junge Frauen, die gerade erst die Diagnose bekommen haben, empfinden eine Versorgung zwischen Rollator, Badewannenlifter und Co. als extrem belastend.

Modern, ein­fühl­sam, dis­kret, aber auch ver­kaufs­för­dernd, attrak­tiv und effi­zi­ent – drei Inhaber:innen schil­dern des­halb ihren Weg zur Neu- oder Umge­stal­tung ihrer Sani­täts­häu­ser mit Fokus auf den wach­sen­den Bereich der Lip- und Lymphödemversorgung.

Anzei­ge

Bei­spiel­haft wer­den Ent­schei­dungs­we­ge skiz­ziert und dabei unter­schied­li­che Aus­gangs­po­si­tio­nen berück­sich­tigt. Damit soll gewähr­leis­tet wer­den, dass alle Sanitätshausinhaber:innen sich in die­sen Bei­spie­len wie­der­fin­den und viel­leicht neue Impul­se für den eige­nen Betrieb erhalten.

  1. Wie eine Umge­stal­tung eines bereits bestehen­den Sani­täts­hau­ses am Stand­ort gelingt, das erklärt Susan­ne Hahn, Mit­in­ha­be­rin des Sani­täts­hau­ses Hell­bach, in dem Arti­kel „Bera­tung in Wohl­fühl­at­mo­sphä­re“. Sie inte­grier­te ihre Ideen in die vor­han­de­nen Verkaufsräume.
  2. Andre­as Wylen­zek und sei­ne Toch­ter Edith Win­ter­stein vom Vital Sani­täts­haus wähl­ten dage­gen einen ande­ren Weg. Statt sich den Gege­ben­hei­ten im bestehen­den Laden­lo­kal anzu­pas­sen, pass­ten sie in einem Neu­bau die Gestal­tung der Räu­me und Ein­rich­tung der moder­nen Ver­sor­gung an und erklä­ren im Arti­kel „Neu­bau macht moder­ne Ver­sor­gung mög­lich“ ihr Vorgehen.
  3. Im Sani­täts­haus Hil­scher ist die Ent­schei­dung pro Neu­ge­stal­tung gefal­len, jedoch ist die Umset­zung noch nicht voll­zo­gen. Mar­kus Hil­scher und Tan­ja Mei­er geben in dem Arti­kel „Schnel­ler den­ken und per­ma­nent umbau­en” einen ganz aktu­el­len Ein­blick in ein lau­fen­des Projekt.
  4. Zusätz­lich gibt Aus­stat­tungs­ex­per­tin Elke Park mit ihrer Exper­ti­se im Inter­view „Anfor­de­rungs­pro­fil first“ wei­te­re Tipps für die erfolg­rei­che Umset­zung einer Um- bzw. Neugestaltung.

 

 

 

Tei­len Sie die­sen Inhalt