Rück­kehr der Hilfsmittel-Ausschreibungen?

Kippt die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on (EU-Kom­mis­si­on) das Aus­schrei­bungs­ver­bot für medi­zi­ni­sche Hilfs­mit­tel, wel­ches das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­um (BMG) gera­de erst im Termin­ser­vice- und Ver­sor­gungs­ge­set­zes (TSVG) fest­ge­schrie­ben hat? Das BMG will am Ver­bot festhal­ten, um eine qua­li­ta­ti­ve Pati­en­ten­ver­sor­gung zu sichern. Weil die Bun­des­re­pu­blik aus EU-Sicht damit ihren euro­parechtlichen Ver­pflich­tun­gen für die Ver­ga­be öffentli­cher Auf­trä­ge nicht nach­kommt, läuft ein von der Kom­mission ange­sto­ße­nes Vor­ver­fah­ren für ein Vertragsver­letzungsverfahren. Sozi­al­recht steht damit gegen Ver­gaberecht. „Die Kom­mis­si­on for­dert Deutsch­land auf, das Ver­bot öffent­li­cher Ver­ga­be­ver­fah­ren für medizi­nische Hilfs­mit­tel auf­zu­he­ben. Ein bekann­ter Streit auf neu­er Ebe­ne“, erklärt Nico Ste­phan, Part­ner der Kanz­lei Ste­phan & Hein Rechts­an­wäl­te Leipzig/Hamburg. Der Rechts­an­walt ver­tritt seit mehr als 17 Jah­ren Ver­bän­de der Leis­tungs­er­brin­ger wie den Bun­des­in­nungs­ver­band für Ortho­pä­die-Tech­nik (BIV-OT) bei Vertragsverhand­lungen im Hilfs­mit­tel­sek­tor. In die­sem Bei­trag erläu­tert er, war­um Ver­trags­ver­hand­lun­gen nach EU-Recht zuläs­sig sind.

Weiterlesen

Mehr Teil­ha­be aus dem 3D-Drucker

Wer­den Men­schen mit Behin­de­rung künf­tig häu­fi­ger mit 3D-gedruck­ten Pro­the­sen und Orthe­sen ver­sorgt? Zumin­dest sieht die Bun­des­re­gie­rung in addi­tiv hergestell­ten pati­en­ten­in­di­vi­du­el­len Son­der­an­fer­ti­gun­gen „gro­ßes Poten­ti­al“, wie es in der Ant­wort aus dem Bundesge­sundheitsministerium auf eine Klei­ne Anfra­ge der FDP-Frak­ti­on heißt.

Weiterlesen

TSVG: Was bedeu­tet das neue Gesetz für die Hilfsmittelbranche?

Mit dem Inkraft­tre­ten des Termin­ser­vice- und Ver­sor­gungs­ge­set­zes (TSVG) gehen eini­ge Neu­re­ge­lun­gen für den Hilfs­mit­tel­sek­tor ein­her. Rechts­an­walt Nico Ste­phan, Kanz­lei Ste­phan und Hein Rechts­an­wäl­te, fasst für die OT im fol­gen­den Bei­trag die wesent­li­chen Aspek­te zusammen.

Weiterlesen

TSVG ist die Grund­la­ge für fai­re Verhandlungen

Im Febru­ar die­ses Jah­res war Klaus-Jür­gen Lotz, Präsident­ des Bun­des­in­nungs­ver­ban­des für Ortho­pä­die-Tech­nik (BIV-OT), noch ein­mal nach Ber­lin gereist. Bei der ­Anhö­rung des Deut­schen Bun­des­ta­ges zur inhalt­li­chen Aus­ge­stal­tung des Termin­ser­vice- und Ver­sor­gungs­ge­set­zes (TSVG) hat­te er den vor­lie­gen­den Ent­wurf in sei­ner inhalt­li­chen Aus­ge­stal­tung unterstützt. 

Weiterlesen

Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn: Qua­li­tät der Pro­duk­te ist obers­tes Gebot

In Öffent­lich­keit und Medi­en ist im Zuge der Ver­ab­schie­dung des Termin­ser­vice- und Ver­sor­gungs­ge­setz­tes (TSVG) Mit­te März im Deut­schen Bun­des­tag in ers­ter Linie unter ande­rem über Sprech­stun­den­zei­ten beim Haus­arzt dis­ku­tiert wor­den. Aller­dings ist mit 20 Mil­lio­nen Ver­sor­gun­gen pro Jahr, die etwa 25 Pro­zent aller GKV-Ver­si­cher­ten betref­fen, auch die qualitätsgesicherte­ Hilfs­mit­tel­ver­sor­gung ein rele­van­ter Bereich der deut­schen Gesundheitspolitik.

Weiterlesen

Umset­zungs­hil­fe zur MDR im Prozess

Auf Initia­ti­ve des Bun­des­in­nungs­ver­ban­des für Ortho­pä­die- Tech­nik (BIV-OT) hat die Deut­sche Gesell­schaft für Inter­pro­fes­sio­nel­le Hilfs­mit­tel­ver­sor­gung e. V. (DGIHV) im ver­gan­ge­nen Jahr eine Arbeits­grup­pe gegrün­det, die sich mit den Aus­wir­kun­gen der ab Mai 2020 ver­pflich­tend anzu­wen­den­den EU-Medi­zin­pro­duk­te­ver­ord­nung (MDR) auf den Hilfs­mit­tel­sek­tor beschäftigt. 

Weiterlesen