OTWorld.connect: Top-Tipps für Tag 2

Die OTWorld.connect öffnet vom 27. bis 29. Oktober ihre digitalen „Türen" und bietet mit 250 Beiträgen aus über 20 Ländern ein umfangreiches Programm. Die Redaktion des Verlags für Orthopädie-Technik stellt aktuell ihre Top-Tipps des Tages vor.

I. Wird die Bran­che in Deutsch­land als #sys­tem­re­le­vant wahr­ge­nom­men – und wel­che Leis­tun­gen sind dafür gefor­dert? fra­gen sich Bran­chen­ver­tre­ter in der Podi­ums­dis­kus­si­on unter dem Titel „Hilfs­mit­tel­ver­sor­gung: #sys­tem­re­le­vant“ um 11 Uhr auf Kanal 4. Die bran­chen­po­li­ti­schen Foren des BIV-OT im Pro­gramm des vir­tu­el­len Welt­kon­gres­ses der OTWorld.connect dis­ku­tie­ren die aktu­el­len Her­aus­for­de­run­gen für die Ver­sor­gungs­qua­li­tät auch mit inter­na­tio­na­ler Per­spek­ti­ve. Sie befas­sen sich zum Bei­spiel mit den Aus­wir­kun­gen der Euro­päi­schen Medi­zin­pro­duk­te-Ver­ord­nung (Medi­cal Device Regu­la­ti­on, MDR) auf die Gesund­heits­bran­che („Die MDR kommt auf jeden Fall – ist die Bran­che aus­rei­chend vor­be­rei­tet?“, 14:45 Uhr, Kanal 4 und „Erst kommt Coro­na, dann die MDR“, 17:15 Uhr, Kanal 4).

Anzei­ge

II. Für das inter­na­tio­na­le Flair des Tages sorgt die TAR (Tech­ni­cal­ly Assis­ted Rehabilitation)-Konferenz. Vor der Key­note über aktu­el­le Ergeb­nis­se und zukünf­ti­ge Ent­wick­lun­gen der bio­ni­schen Hand mit Herrn Prof. Sil­ves­tro Mic­e­ra, Scuo­la Supe­rio­re Sant Anna, Pisa Ita­li­en, um 14:45 Uhr auf Kanal 3, kön­nen sich Inter­es­sier­te bereits ab 13:30 Uhr, Kanal 3, beim Sym­po­si­um „TAR: Assis­ti­ve Tech­no­lo­gies and Prost­he­tics” auf die Key­note einstimmen.

III. Neu­es­te Trends in der Pro­the­tik­for­schung für die unte­re Extre­mi­tät prä­sen­tiert Prof. Micha­el Gold­farb, Van­der­bilt Uni­ver­si­ty Medi­cal Cent­re, ab 16 Uhr auf Kanal 1. In  sei­ner Key­note  wird er nicht nur den Stand der For­schung dar­le­gen, son­dern auch anhand ver­schie­de­ner Bei­spie­le ange­trie­be­ner und semi-ange­trie­be­ner Hilfs­mit­tel deren ver­bes­ser­te Anpas­sungs­fä­hig­keit beschreiben.

Ire­ne Mechs­ner und Cath­rin Günzel

Tei­len Sie die­sen Inhalt
Anzeige