Der Effekt dyna­mi­scher Car­bon-Ein­la­gen im Laufsport

L. Öksüz
Hin­ter­grund: Ziel der wis­sen­schaft­li­chen Unter­su­chung war es, die Aus­wir­kun­gen dyna­mi­scher Car­bon-Ein­la­gen auf Lauf­sport­ler auf­zu­zei­gen, die an Knie- oder Achil­les­seh­nen­be­schwer­den lei­den. Mate­ri­al und Metho­den: Ins­ge­samt wur­den bei 26 Pro­ban­den Lauf­ana­ly­sen durch­ge­führt. Im Anschluss wur­de der Ein­fluss der Ein­la­gen auf die Hüft­ro­ta­ti­on und die Fuß­be­las­tun­gen im Schuh­aus­ge­wer­tet. Die Mess­da­ten wur­den mit dem Iner­ti­al­sen­sor­sys­tem „Myo­Mo­ti­on“ (Nora­xon) und dem Innen­soh­len­mess­sys­tem „vebi­to­SCI­ENCE“ (Vebi­to) erfasst. Ergeb­nis­se: Die Ergeb­nis­se zei­gen, dass sich bei männ­li­chen und weib­li­chen Pro­ban­den Hüftin­nen­ro­ta­ti­on sowie Ever­si­on durch die Ein­la­ge redu­zie­ren las­sen. Auch die Bie­ge- und Tor­si­ons­mo­men­te­an Fer­se und Meta­tars­o­phal­an­ge­al­ge­lenk (MTP) 5 wur­den ver­rin­gert. Kei­nen signi­fi­kan­ten Ein­fluss hat die Ein­la­ge dage­gen auf die Fuß­be­las­tun­gen am MTP 1. Schluss­fol­ge­rung: Bei Sport­lern mit spe­zi­el­len Beschwer­den ist eine Lauf­ana­ly­se abso­lut emp­feh­lens­wert. Car­bon-Ein­la­gen kön­nen das Gang­bild des Läu­fers im Hin­blick auf Fuß­be­las­tun­gen, Sprung­ge­lenks­be­we­gung und Hüft­ro­ta­ti­on optimieren.

Weiterlesen