Ein­fluss­fak­to­ren auf die Gelenk­win­kel der unte­ren Extre­mi­tä­ten in der Orthe­tik – Indi­vi­du­el­le Grund­stel­lung und Rekon­struk­ti­on der Gelenk­win­kel bei der Gipsnegativerstellung

A. Dünn­wald, D. Sab­bagh, J. Fior, R. Gentz
Maß­ge­fer­tig­te Orthe­sen für die unte­ren Extre­mi­tä­ten ermög­li­chen bei neu­ro­lo­gi­schen Indi­ka­tio­nen das Gehen oder tra­gen deut­lich zur Ver­bes­se­rung des Gang­bil­des bei. Die Wirk­sam­keit einer Orthe­se ist aller­dings ent­schei­dend vom Auf­bau abhän­gig, der bereits bei der Gips­ne­ga­ti­ver­stel­lung fest­ge­legt wird. Für die Kon­trol­le und die Über­tra­gung der indi­vi­du­el­len Grund­stel­lung mit deren kor­rek­ten Gelenk­win­keln gab es bis­her weder geeig­ne­te tech­ni­sche Hilfs­mit­tel noch gut struk­tu­rier­te Anlei­tun­gen. Eine neue Arbeits­tech­nik und ein neu­es Werk­zeug sol­len dabei hel­fen, Feh­ler bei der Ver­sor­gungs­pla­nung und der Gips­ne­ga­ti­ver­stel­lung zu vermeiden.

Weiterlesen