Neue Online-Vide­orei­he zur Bewegungsanalyse

Wie steht es um die Bewegungsanalyse in der Technischen Orthopädie? Dieser Frage geht ab Februar der Online-Videokurs „Ge(h)spräche“ unter der Trägerschaft der Gesellschaft für die Analyse menschlicher Motorik und ihre klinische Anwendung e. V. (GAMMA) nach.

Ers­tes Ziel der For­schungs­grup­pe um Dipl.-Ing (FH) Julia Block, Dipl.-Ing. (FH) Dani­el Heit­zmann (bei­de Hei­del­berg) und Dr. phil. Ursu­la Trin­ler (Lud­wigs­ha­fen) ist die bewusst nie­der­schwel­li­ge Ein­füh­rung in die Bewe­gungs­ana­ly­se, um sich im wei­te­ren Ver­lauf des For­mats ver­tie­fend der Sys­te­ma­tik, Instru­men­tie­rung und den All­tags­an­wen­dun­gen zu widmen.

Anzei­ge

Zu den ein­zel­nen Schwer­punk­ten gehö­ren u. a. der Gang­zy­klus, Raum-Zeit-Para­me­ter sowie Kine­ma­tik und Kine­tik. „Wir ver­su­chen durch den Video­kurs eine Brü­cke von der Ver­sor­gungs­pra­xis zur eher abs­trak­ten Theo­rie der Bewe­gungs­ana­ly­tik zu schla­gen“, for­mu­lie­ren die Orga­ni­sa­to­ren ihren Anspruch an die „Ge(h)spräche“. Kon­kret geht es ihnen dar­um, die Rele­vanz der Bewe­gungs­ana­ly­se im Ver­sor­gungs­all­tag her­aus­zu­stel­len und die­se mehr in die Pra­xis zu inte­grie­ren. Die digi­ta­le Fort­bil­dungs­rei­he mün­det im Mai in ein eige­nes Kurs­an­ge­bot im Rah­men der OTWorld in Leip­zig, wenn die drei Prot­ago­nis­ten in den Dia­log mit den Teilnehmer:innen gehen.

Die ers­te von rund zehn geplan­ten Fol­gen wird am 15. Febru­ar 2022 ver­öf­fent­licht. Inter­es­sier­te kön­nen sich kos­ten­frei für den Video­kurs anmel­den und wer­den anschlie­ßend mit allen nöti­gen Infor­ma­tio­nen und Zugangs­da­ten der „Ge(h)spräche“ versorgt.

*In der Print-Ver­si­on des Arti­kels in der Febru­ar-Aus­ga­be der Fach­zeit­schrift ORTHOPÄDIE TECHNIK ist uns bei der Namens­nen­nung von Frau Dr. phil. Ursu­la Trin­ler ein Feh­ler unter­lau­fen. Wir bit­ten dies zu entschuldigen.

Die neusten Beiträge von Ver­lag OT (Alle ansehen)
Tei­len Sie die­sen Inhalt
Anzeige