Joa­chim Deh­mel wird neu­er CEO von Thuas­ne Deutschland

Ab Oktober 2020 leitet Joachim Dehmel als neuer Geschäftsführer (CEO) Thuasne Deutschland, wie die Thuasne Gruppe bekanntgab.

Die Ernen­nung des Geschäfts­füh­rers für das ortho­pä­di­sche Medi­zin­pro­duk­te­un­ter­neh­men sieht die Fir­men­grup­pe als einen wich­ti­gen Schritt zur wei­te­ren Stär­kung der Industrie‑, Medi­zin- und Inno­va­ti­ons­kom­pe­tenz von Thuas­ne in Deutsch­land an. „Wir ste­hen Joa­chim Deh­mel sehr posi­tiv gegen­über, da er jah­re­lan­ge Erfah­rung aus dem inter­na­tio­na­len und deut­schen Gesund­heits­markt mit­bringt. Sei­ne Exper­ti­se in Mul­ti-Chan­nel-Orga­ni­sa­tio­nen, im Bereich ‚Ope­ra­tio­nal Excel­lence‘ und im Beson­de­ren der Kom­pres­si­ons­the­ra­pie sind von gro­ßem Vor­teil. Herr Deh­mel ver­kör­pert unter ande­rem Wer­te, die in direk­ter Bezie­hung zur Thuas­ne-Grup­pe ste­hen: Agi­li­tät, Pati­en­ten­ori­en­tie­rung und hohe Qua­li­tät der ange­wand­ten Lösun­gen“, erklär­ten Eliza­beth Ducot­tet, CEO der Grup­pe, und Del­phi­ne Han­ton, CEO.

Anzei­ge

Joa­chim Deh­mel, der 1997 sein Diplom in Maschi­nen­bau erwarb, weist eine über 20-jäh­ri­ge Kar­rie­re im Bereich Medi­zin­tech­nik auf und arbei­te­te seit­her unter ande­rem bei BSN Jobst und Essi­ty in lei­ten­den Posi­tio­nen. Der neue Geschäfts­füh­rer kün­dig­te bereits an, den Geschäfts­be­reich Com­pres­sionCa­re vor­an­zu­brin­gen, um das The­ra­pie­kon­zept für phle­bo­lo­gi­sche und lympha­ti­sche Erkran­kun­gen wei­ter zu stär­ken sowie die Digi­tal­stra­te­gie anzupassen.

Tei­len Sie die­sen Inhalt
Anzeige