Gesund­heits-Cam­pus für selbst­be­stimm­tes Leben

Ein möglichst selbstbestimmtes Leben führen: Wie smarte Techniken und Hilfsmittel Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen dabei helfen können, das zeigt der Verein Smart Living & Health Center im „Haus der Zukunft am UKB“ (Unfallkrankenhaus Berlin). Auf seinem Gesundheits-Campus mit Musterwohnung, Showroom und medizinischer Forschungs- und Trainingsstätte möchte der gemeinnützige Verein diese Konzepte nicht nur erlebbar machen, sondern auch weiterentwickeln.

Das Smart Living & Health Cen­ter ver­steht sich als Bera­tungs- und Infor­ma­ti­ons­zen­trum für Men­schen mit Behin­de­run­gen, Mobi­li­täts­ein­schrän­kun­gen, Reha-Patient:innen, Senior:innen, Pfle­ge­be­dürf­ti­ge, Ange­hö­ri­ge und medi­zi­ni­sches Fach­per­so­nal. Der Fokus liegt auf Erpro­ben, Erfor­schen, Aus­tau­schen und Netz­wer­ken, um zukünf­ti­ge For­men des selbst­be­stim­men Lebens für beein­träch­tig­te Men­schen zu för­dern. So pro­fi­tie­ren alle Betei­lig­ten von der unmit­tel­ba­ren Nähe und vom pro­duk­ti­ven Wis­sens­trans­fer zwi­schen Unfall­kran­ken­haus, Kli­ni­ken, Ver­sor­gungs­zen­tren, Pra­xen, Sani­täts­häu­sern, medi­zi­ni­schen Ein­rich­tun­gen und medi­zin­tech­ni­schen Unternehmen.

Mehr als 50 Fir­men und Orga­ni­sa­tio­nen aus der Gesund­heits- und Woh­nungs­wirt­schaft brin­gen ihr Know-how ein. Im „Show­room der deut­schen Pfle­ge­in­dus­trie“ stel­len sie ihre Pro­duk­te vor – dar­un­ter auch Össur. Das islän­di­sche Unter­neh­men stellt inno­va­ti­ve Lösun­gen aus den bei­den Geschäfts­be­rei­chen Pro­the­tik und Orthe­tik zur Ver­fü­gung – von der Knie­pro­the­se bis zur Wir­bel­säu­len-Orthe­se, „so dass Inter­es­sier­te die ortho­pä­die­tech­ni­schen Hilfs­mit­tel ganz unkom­pli­ziert und ‚haut­nah’ ken­nen­ler­nen und aus­pro­bie­ren kön­nen. Umge­kehrt wird Össur auch die Erkennt­nis­se aus der Zusam­men­ar­beit in sei­ne Pro­dukt­ent­wick­lun­gen mit­ein­flie­ßen las­sen“, berich­tet der Hilfs­mit­tel­her­stel­ler. „Die Pro­duk­te, die das Leben jetzt schon und zukünf­tig ein­fa­cher machen, wol­len wir hier gemein­sam mit Unter­neh­men wei­ter­ent­wi­ckeln“, erklärt Chris­ti­an Gräff, Geschäfts­füh­rer des Smart Living and Health Center.

Das Smart Living & Health Cen­ter ist auch digi­tal begeh­bar.

Tei­len Sie die­sen Inhalt
Anzeige