Gesel­len­frei­spre­chung in NRW

„Der Tag gehört euch!“ – Mit diesem Slogan wurden am 5. Juli in der Bundesfachschule für Orthopädie-Technik in Dortmund die 34 Jung-Orthopädie-Technikerinnen und -Orthopädie-Techniker der OT-Innungen Arnsberg, Detmold und Münster nach Abschluss ihrer erfolgreichen Gesellenprüfung zur feierlichen Lossprechung begrüßt.

Die Eröff­nungs­re­de hielt Heinz-Joa­chim Schind­ler, Ober­meis­ter der Innung Arns­berg im Bei­sein von Axel Sig­mund, Lei­tung Berufs­bil­dung im Bun­des­in­nungs­ver­band für Ortho­pä­die-Tech­nik. „Ich freue mich auf­rich­tig und bin stolz, dass Sie sich für das Hand­werk ent­schie­den haben und damit auch für eine sehr span­nen­de, inno­va­ti­ve und viel­fäl­ti­ge Zukunft“, wand­te sich Schind­ler an den Nach­wuchs. Nach einem Rück­blick auf die Tra­di­ti­on des Hand­werks gab er ihnen als Emp­feh­lung mit auf den Weg, das Ler­nen wei­ter fort­zu­set­zen, frei in den Gedan­ken zu blei­ben und kei­ne Angst davor zu haben, auch ein­mal Feh­ler zu machen: „Soll­ten Sie ins Wan­ken gera­ten, ste­hen Sie stets wie­der auf und lau­fen Sie mutig weiter.“

Anzei­ge

Auch Tho­mas Höl­ker, Ober­meis­ter der Innung Det­mold und der Stell­ver­tre­ten­de Ober­meis­ter der Innung Müns­ter, Hei­ner Schro­er gra­tu­lier­ten den nun­mehr ehe- mali­gen Gesel­lin­nen und Gesel­len zu ihrem Abschluss und wünsch­ten ihnen viel Erfolg für den künf­ti­gen berufl ichen Wer­de­gang. Im Anschluss an Gruß­wor­te von Johan­nes Motz, Geschäfts­füh­rer der Kreis­hand­wer­ker­schaft Ruhr, BUFA-Direk­tor Ste­fan Bie­rin­ger und Stu­di­en­rat Dani­el Schul­ze-Fren­king vom Reck­ling­häu­ser Max- Born-Berufs­kol­leg über­nahm Tho­mas Höl­ker die offi ziel­le Los­spre­chung der Absol­ven­ten. Im Zuge des­sen wur­den die Leis­tun­gen von Ramo­na Zink (Arns­berg), Chris­ti­na Krü­ger (Det­mold) und Lea Hüls­mann (Müns­ter) als jeweils Jahr­gangs­bes­te ihrer Innung noch ein­mal geson­dert her­vor­ge­ho­ben. Es war dann auch Zink, die im Namen aller Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten die Abschluss­re­de hielt. Mit einem Grup­pen­fo­to und anschlie­ßend Buf­fet ende­te die­ser beson­de­re Tag in Dort­mund als Start­punkt eines neu­en beruf­li­chen Kapi­tels. Denn das Mot­to „Der Tag gehört euch!“ wur­de schließ­lich nicht umsonst um die Aus­sa­ge „Die Zukunft übri­gens auch“ ergänzt.

Tei­len Sie die­sen Inhalt
Anzeige