Neu­er Vor­stand für die Eurocom

Die Mitgliederversammlung des Europäischen Herstellerverbandes für Kompressionstherapie und Orthopädische Hilfsmittel (Eurocom) hat am 2. Juli in Nürnberg für den kommenden Turnus von drei Jahren einen neuen Vorstand gewählt.

Die Nach­fol­ge von Pro­fes­sor Hans B. Bau­er­feind (Bau­er­feind) als Vor­sit­zen­der des Ver­ban­des tritt der Wirt­schafts­in­for­ma­ti­ker Jür­gen Gold, Mit­glied der Geschäfts­lei­tung bei Juli­us Zorn, an. Gold lei­te­te die letz­ten bei­den Jah­re den Arbeits­kreis Medi­cal Device Regu­la­ti­on (MDR) und ver­trat den Ver­band im Natio­na­len Arbeits­kreis zur Imple­men­tie­rung der neu­en EU-Ver­ord­nung über Medi­zin­pro­duk­te (NAKI) des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Gesundheit.
Dar­über hin­aus berief die Ver­samm­lung Ste­fan Gei­sel­brecht­in­ger (Oped), Wal­ter Micha­el Leu­the (Spor­lastic), Dirk Trei­ber (Medi) und Micha­el Ull­rich (Bau­er­feind) als stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de in den Vor­stand. Neben Hans B. Bau­er­feind zogen sich eben­falls Uwe Schett­ler (Juli­us Zorn), und Dr. Micha­el Wei­her­mül­ler (Medi) nach mehr als 20-jäh­ri­gem Enga­ge­ment aus der Ver­bands­ar­beit zurück.

Tei­len Sie die­sen Inhalt
Anzeige