Die MDR kommt auf jeden Fall – ist die Bran­che aus­rei­chend vorbereitet?

Unter dem Vorsitz von Alf Reuter (Präsident, BIV-OT) debattieren Vertreter von europaweit agierenden Fachverbänden und Zertifizierungsstellen über den Vorbereitungsstand der Gesundheitsbranche auf die EU-Medizinprodukteverordnung, die im Mai 2021 endgültig in Kraft treten soll.

Das Bran­chen­po­li­ti­sche Forum mit Xavier Ber­tee­le (Vor­sit­zen­der des Ver­wal­tungs­ra­tes, BBOT-UPBTO), Oda Hage­mei­er (Geschäfts­füh­re­rin, Euro­com), Tim Krö­gel (Bereichsleiter/Leiter der ZDH-Ver­tre­tung bei der EU, ZDH), Tho­mas Lipp­ke (Lei­tung Geschäfts­be­reich Sys­te­me und Präqua­li­fi­zie­rung, medi­cal device cer­ti­fi­ca­ti­on), Frank Rudolf (AOK-Bun­des­ver­band) und Axel Sig­mund (Mit­glied in der Arbeits­grup­pe MDR, DGIHV, und Lei­tung Berufs­bil­dung, Digi­ta­li­sie­rung und For­schung, BIV-OT) wird vom Bun­des­in­nungs­ver­band für Ortho­pä­die-Tech­nik in Koope­ra­ti­on mit der Deut­schen Gesell­schaft für inter­pro­fes­sio­nel­le Hilfs­mit­tel­ver­sor­gung e.V. (DGIHV) prä­sen­tiert. „Die AG MDR hat sich inten­siv mit der MDR beschäf­tigt und wird im Gespräch span­nen­de Impul­se set­zen“, betont Prof. Dr. Wolf­ram Mit­tel­mei­er, Vor­stands­vor­sit­zen­der der DGIHV. Das Podi­ums­ge­spräch am 28. Okto­ber mode­riert Hen­ning Quanz von 14:45 bis 15:45 Uhr.

Anzei­ge

Xavier Ber­tee­le, Vor­sit­zen­der des Ver­wal­tungs­ra­tes der Bel­gi­sche bero­eps­ver­eni­ging van ortho­pe­di­sche tech­no­lo­gieën (BBOT-UPBTO). Der bel­gi­sche Berufs­ver­band für Ortho­pä­die­tech­ni­ker mit gut 250 Mit­glie­dern ist das Pen­dant zum BIV-OT in Deutsch­land und eben­falls in der Inter­na­tio­nal Socie­ty for Prost­he­tics and Ortho­tics aktiv.

Oda Hage­mei­er, Geschäfts­füh­re­rin der Euro­com, Euro­päi­sche Her­stel­ler­ver­ei­ni­gung für Kom­pres­si­ons­the­ra­pie und ortho­pä­di­sche Hilfs­mit­tel e.V. Die Diplom-Geo­gra­phin trat am 1. Janu­ar 2019 die Nach­fol­ge von Dr. Ernst Poh­len an, der den Ver­band 20 Jah­re lang mit­präg­te. Zu ihren Schwer­punk­ten zäh­len die The­men: Erstat­tungs­fä­hig­keit von Produkten/Dienstleistungen, frü­he Nut­zen­be­wer­tung von Arz­nei­mit­teln (AMNOG), Gesund­heits­wirt­schaft, Rah­men­be­din­gun­gen kli­ni­sche For­schung. Oda Hage­mei­er ist zudem Mit­glied des Vor­stan­des der Deut­schen Gesell­schaft für inter­pro­fes­sio­nel­le Hilfs­mit­tel­ver­sor­gung e.V. (DGIHV).

Tim Krö­gel, Bereichsleiter/Leiter der ZDH-Ver­tre­tung bei der EU. Seit dem 1. Juli 2018 ver­tritt er die Inter­es­sen des Zen­tral­ver­ban­des des Deut­schen Hand­werks e.V. (ZDH) in der Euro­päi­schen Uni­on vom Brüs­se­ler Ver­bands­bü­ro aus. Zu sei­nen Zustän­dig­kei­ten gehö­ren die Ver­tre­tung des ZDH bei den EU-Insti­tu­tio­nen und SMEu­ni­ted und Grund­satz­fra­gen der Euro­pa­po­li­tik. Er ist zudem Mit­glied im Ver­wal­tungs­rat des gemein­nüt­zi­gen Ver­ban­des Small Busi­ness Stan­dards (SMS) und Stell­ver­tre­ten­des Mit­glied im Euro­päi­schen Wirt­schafts- und Sozi­al­aus­schuss (EWSA).

Frank Rudolf, Refe­rats­lei­ter Fall­ma­nage­ment des AOK-Bundesverbands.

Tho­mas Lipp­ke, Lei­tung Geschäfts­be­reich Sys­te­me und Präqua­li­fi­zie­rung bei mdc medi­cal device cer­ti­fi­ca­ti­on GmbH in Stutt­gart und Nie­der­las­sungs­lei­ter der Nie­der­las­sung Ber­lin. Der Hör­ge­rä­te­a­kus­ti­ker-Meis­ter wech­sel­te bereits im Jahr 2007 zum 1994 gegrün­de­ten Zer­ti­fi­zie­rungs­un­ter­neh­men, das unter ande­rem auf die Zer­ti­fi­zie­rung als Benann­te Stel­le von Medi­zin­pro­duk­ten spe­zia­li­siert ist.

Alf Reu­ter, Prä­si­dent des Bun­des­in­nungs­ver­bands für Ortho­pä­die-Tech­nik (BIV-OT) und Ober­meis­ter der Lan­des­in­nung Hes­sen für Ortho­pä­die-Tech­nik. Der Ortho­pä­die­tech­ni­ker-Meis­ter ist geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter der OTZ – ortho­pä­die­tech­ni­sches Zen­trum – Lich­ten­au GmbH sowie wei­te­rer Tochtergesellschaften.

Axel Sig­mund, Lei­tung Berufs­bil­dung, Digi­ta­li­sie­rung und For­schung, Bun­des­in­nungs­ver­band für Ortho­pä­die-Tech­nik (BIV-OT). Nach Sta­tio­nen unter ande­rem beim VDI/VDE-IT, dem Fraun­ho­fer Insti­tut IDMT und der Carl von Ossitz­ky Uni­ver­si­tät Düs­sel­dorf wech­sel­te der Ortho­pä­die­tech­ni­ker und Diplom-Inge­nieur zum BIV-OT. Zusätz­lich enga­giert er sich als Bei­rat und als Mit­glied in der Arbeits­grup­pe MDR (Medi­cal Device Regu­la­ti­on) ehren­amt­lich in der Deut­schen Gesell­schaft für inter­pro­fes­sio­nel­le Hilfs­mit­tel­ver­sor­gung e.V. (DGIHV).

Mode­ra­ti­on:

Hen­ning Quanz, Mode­ra­tor, Jour­na­list und Medi­en­ma­cher mit dem Spe­zi­al­ge­biet Kom­mu­ni­ka­ti­on im Gesund­heits­sek­tor. Bereits als Zivil­dienst­leis­ter in einer Psych­ia­trie mach­te er ers­te Erfah­run­gen mit dem Gesund­heits­we­sen. Auf sein Stu­di­um der Psy­cho­lo­gie, Musik­wis­sen­schaf­ten und Ger­ma­nis­tik folg­te sei­ne bis heu­te anhal­ten­de Tätig­keit bei Fern­seh­sen­dern wie ARD, WDR, VOX oder ZDF.

Podi­ums­dis­kus­si­on: Mitt­woch, 28. Oktober,14:45 bis 15:45 Uhr, Kanal 4, mit Übersetzung

Eine Gesamt­über­sicht aller bran­chen­po­li­ti­scher Foren zur OTWorld.connect fin­den Sie hier!

Tei­len Sie die­sen Inhalt
Anzeige