Anzei­geWJT-Lock­sys­te­me

Die neuen Locksysteme von Teufel bieten eine sichere und zuverlässige Verbindung zwischen Liner und Prothesenschaft. Sie zeichnen sich durch besonders praxisgerechte Features aus.

Ins­ge­samt 6 ver­schie­de­ne Aus­füh­rung ste­hen zur Wahl, 5 auch in was­ser­fes­ter Ausführung.

Beson­ders cle­ver gelöst: ein ein­heit­li­cher PIN für Clut­ch- und Shut­tle-Ver­si­on, eben­so ein ein­heit­li­ches Gehäu­se. Die Mecha­ni­ken sind aus­tausch­bar, so dass auch im ein­ge­bau­ten Zustand zwi­schen Clut­ch- und Shut­tle-Funk­ti­on gewech­selt wer­den kann.

Bei­de Mecha­ni­ken kön­ne auch unter Belas­tung gut aus­ge­löst wer­den. Die WJT-Lock­sys­te­me bie­ten somit die Vor­tei­le der bei­den Sys­te­me Clut­ch- und Shut­tle und ver­mei­den gleich­zei­tig ansons­ten sys­tem­be­ding­te Nachteile:

Das Klick­ge­räusch einer Shut­tle­me­cha­nik wird von Anwen­dern geschätzt, die eine akus­ti­sche Rück­mel­dung beim Anzie­hen wün­schen. Hier­für sorgt übli­cher­wei­se ein Rasten-Pin.

Bau­art­be­dingt wei­sen Shut­tle-Lock­sys­te­me nor­ma­ler­wei­se jedoch immer ein gewis­ses Spiel auf. Das Teu­fel Lock­sys­tem löst die­ses Pro­blem, indem die akus­ti­sche Rück­mel­dung in der Mecha­nik erzeugt wird, wäh­rend der Pin wei­ter­hin stu­fen­los arretiert.

Die Qua­li­täts­an­mu­tung der Locks ist sehr hoch­wer­tig und auch auf­grund der Hart­coa­tie­rung auf Belast­bar­keit aus­ge­legt. Der Locktrich­ter ist naht­los gefräst, dank der Hart­coa­tie­rung kann auf eine sepa­rat ein­ge­setz­te Buch­se ver­zich­tet werden.

Im Regel­fall liegt die Belast­bar­keit bei 125 kg, beim WJT 2 sogar bei 136 kg. Die Belast­bar­keit ist von einem unab­hän­gi­gen Prüf­in­sti­tut nach DIN EN ISO 10328 geprüft und bestätigt.

Mit der neu­en Lock­se­rie bie­tet Teu­fel über­zeu­gen­de Fea­tures mit hohem Pra­xis­nut­zen. So ver­ein­facht die Aus­tausch­bar­keit der Mecha­nik den Wech­sel von Clut­ch- auf Shut­tle-Sys­tem und sor­gen die was­ser­fes­ten Ver­sio­nen für einen erwei­ter­ten Einsatzbereich.

Wei­te­re Informationen

Tei­len Sie die­sen Inhalt