Effek­ti­vi­tät unter­schied­li­cher Sta­bi­li­sie­rungs­sys­te­me des dista­len Unter­arms in Dor­salex­ten­si­on — Eine Unter­su­chung unter Ver­wen­dung von Computermodellen

S. Leh­ner, N. Huber, D. Bau­meis­ter, F. Michel
Die Kno­chen­frak­tur am dista­len Unter­arm ent­steht typi­scher­wei­se durch Sturz auf das nach dor­sal gestreck­te Hand­ge­lenk. Wäh­rend im Sport mit­tels Hand­ge­lenks­pro­tek­to­ren ver­sucht wird, den dista­len Unter­arm prä­ven­tiv zu schüt­zen, wer­den bei der medizinischen/therapeutischen Behand­lung bereits vor­han­de­ner Ver­let­zun­gen im Auf­bau ähn­li­che Orthe­sen eingesetzt. 

Weiterlesen
Anzeige