OTWorld.connect-Echo: Petra Menkel

Petra Menkel, Vorsitzende Fachverband für Orthopädietechnik und Sanitätsfachhandel Nordost e.V., appelliert, im branchenpolitischen Forum die Stimme zu erheben.

„Pati­en­ten­ver­sor­gung im Sani­täts­haus auf Abstand? Das ist für mich kaum denk­bar. Ver­sor­gung mit Hilfs­mit­teln bedeu­tet immer, indi­vi­du­el­le Anpas­sung des Hilfs­mit­tels auf die Bedürf­nis­se der Pati­en­tin bzw. des Pati­en­ten. Das schließt sowohl eine sor­ti­ments­neu­tra­le Aus­wahl der bes­ten Funk­ti­on als auch die Anpas­sung an die indi­vi­du­ell sehr unter­schied­li­chen kör­per­li­chen Anfor­de­run­gen mit ein.

Unse­re Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter müs­sen hier­zu immer up to date sein, was den Stand der Tech­nik betrifft. Durch das Pro­gramm des dies­jäh­ri­gen Welt­kon­gres­ses ist die gesam­te Band­brei­te eines Voll­sor­ti­menters abge­deckt – es wird sich also sicher für jeden etwas Span­nen­des fin­den. Wir kön­nen mit unse­rer Fort­bil­dung nicht war­ten, bis der Virus bekämpft ist – Fort­schritt pas­siert immer jetzt. Daher bin ich auf die For­ma­te der dies­jäh­ri­gen OTWorld.connect gespannt und freue mich auf den kol­le­gia­len und inter­dis­zi­pli­nä­ren Aus­tausch. Ich freue mich ins­be­son­de­re auch auf die Aus­ein­an­der­set­zun­gen auf dem bran­chen­po­li­ti­schen Forum des BIV-OT. Unser Fach ist hin­sicht­lich PSA ein­fach über­gan­gen wor­den – die Kri­sen­stä­be haben unser Fach eher dem Ein­zel­han­del à la Dro­ge­rie und Tank­stel­le ein­grup­piert. Das kann es nicht sein — hier gilt es im gan­zen Fach die Stim­me zu erhe­ben und Stel­lung zu beziehen.“

Mehr Echos zur OTWorld.connect lesen Sie hier!

 

Tei­len Sie die­sen Inhalt