Össur kauft Fingerprothesenhersteller

Der isländische Hilfsmittelhersteller Össur wächst weiter und hat sein Portfolio im Segment der Fingerprothesen durch den Kauf von Naked Prosthetics ausgebaut.

Das US-ame­ri­ka­ni­sche Unter­neh­men mit Sitz in Olym­pia im Bun­des­saat Washing­ton wur­de mit Wir­kung vom 26. August 2022 Teil der Össur-Fami­lie. Die Akqui­si­ti­on des Anbie­ters maß­ge­fer­tig­ter, funk­tio­na­ler Fin­ger­pro­the­sen für fin­ger- und teil­han­dam­pu­tier­te Men­schen decke den ent­schei­den­den Bedarf einer tra­di­tio­nell unter­ver­sorg­ten, aber wach­sen­den Ziel­grup­pe ab, teilt Össur mit. Sveinn Söl­va­son, Prä­si­dent und CEO von Össur: „Naked Prost­he­tics hat funk­tio­nel­le und qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Fin­ger­pro­the­sen ent­wi­ckelt, die unser Port­fo­lio ergän­zen und unser Ange­bot an Pro­duk­ten für die obe­ren Glied­ma­ßen um ein wich­ti­ges Sor­ti­ment erwei­tern. Die Über­nah­me stärkt unse­re glo­ba­le Markt­po­si­ti­on, und wir freu­en uns, die Mitarbeiter:innen von Naked Prost­he­tics im Össur-Team will­kom­men zu heißen.”

Anzei­ge

Naked Prost­he­tics beschäf­tigt rund 70 Mitarbeiter:innen. Im Jahr 2021 belief sich der Umsatz des Unter­neh­mens auf 9 Mil­lio­nen US-Dol­lar. Die Über­nah­me habe kei­nen Ein­fluss auf die Finanz­pro­gno­se für das Gesamt­jahr, heißt es weiter.

Tei­len Sie die­sen Inhalt