Knie­orthe­se für die Gonarthrosetherapie

Mit der „Agi­li­um Soft­fit“ erwei­tert Otto­bock die Agi­li­um-Linie um eine wei­te­re Orthe­se. Laut Her­stel­ler ist das neue Pro­dukt ein wirk­sa­mes

Mit der „Agi­li­um Soft­fit“ erwei­tert Otto­bock die Agi­li­um-Linie um eine wei­te­re Orthe­se. Laut Her­stel­ler ist das neue Pro­dukt ein wirk­sa­mes Mit­tel bei der Behand­lung von media­ler oder late­ra­ler Gonar­thro­se. So ent­las­te die Orthe­se durch das 3‑Punkt-Wirk­prin­zip das Knie im All­tag und beim Sport, wodurch Schmer­zen gelin­dert wür­den. Das Design ermög­licht zudem, dass das Hilfs­mit­tel unter der Klei­dung getra­gen wer­den kann. Die „Vec­tor Grip“-Technologie ver­hin­de­re zudem ein Ver­rut­schen bei der Anwen­dung. Neben der neu­en Knie­orthe­se hat Otto­bock das Bewe­gungs­pro­gramm „Agi­li­um Move“ in Zusam­men­ar­beit mit Phy­sio­the­ra­peu­ten und Mar­ken­bot­schaf­ter Chris­ti­an Neu­re­u­ther ent­wi­ckelt. Dar­in zeigt der ehe­ma­li­ge Pro­fi­sport­ler neun Übun­gen zur Stär­kung der Balan­ce, Kraft und Aus­dau­er von Gonar­thro­se-Pati­en­ten. Auf­ge­ru­fen wer­den kann das Trai­nings­pro­gramm auf dem unter­neh­mens­ei­ge­nen YouTube-Kanal.

Anzei­ge
Tei­len Sie die­sen Inhalt
Anzeige