Anzei­geInno­va­ti­ve Sitz­scha­len­ver­sor­gung mit 3D-Druck

Der Einsatz von digitalen Fertigungstechniken wie Softwaremodellierung und Scannen hat sich in der modernen Sitzschalenherstellung durchgesetzt. Das Modell wird jedoch konventionell aus einem Schaumstoffblock herausgefräst – hier kann der 3D-Druck eine innovative Alternative aufzeigen.

Das Vital­Cen­trum Hodey KG und BASF For­ward AM geben Ein­bli­cke in ihre gemein­sa­me Ent­wick­lung: Durch die Kom­bi­na­ti­on von 3D-Druck, dem Mate­ri­al TPU und digi­tal gene­rier­ten Git­ter­netz­struk­tu­ren („Lat­ti­ces“) wer­den zahl­rei­che Vor­tei­le erzielt wie neue Indi­vi­dua­li­sie­rungs­mög­lich­kei­ten, heraus­ragende Luft­zir­ku­la­ti­on sowie Stoßdämpfung.

Erfah­ren Sie mehr im Digi­tal Forum Fach­vor­trag auf der OTWorld am 11. Mai 2022 um 14:30 Uhr!
BASF For­ward AM unter­stützt Ortho­pä­die­tech­ni­ker bei der Inte­gra­ti­on von 3D-Druck in ihr Hand­werk mit einem der größ­ten Mate­ri­al­port­fo­li­os, eige­nen Simu­la­ti­ons­tools, einem Netz­werk an glo­ba­len 3D-Druck-Dienst­leis­tern sowie Know-how in Nach­be­ar­bei­tungs­tech­ni­ken – alles aus einer Hand. Zuver­läs­sig und hochqualitativ.

Besu­chen Sie uns auf der OTWorld in Leip­zig, Hal­le 1, Stand E40!  BASF For­ward AM – 3D-Druck für  die Orthopädietechnik.

Wei­te­re Informationen

Die neusten Beiträge von Jana Sud­hoff (Alle ansehen)
Tei­len Sie die­sen Inhalt