Fokus Welt: Ver­sor­gungs­qua­li­tät inter­na­tio­nal – Coro­na-Kri­se und ande­re Herausforderungen

Die Corona-Pandemie hat die Welt im Griff, stellt das Gesundheitswesen überall auf eine harte und dauerhafte Probe. Doch das ist nicht die einzige Herausforderung, der sich Politiker, Ärzte, Handwerker und Pfleger weltweit stellen müssen.

Wie trotz die­ser Her­aus­for­de­run­gen die Ver­sor­gungs­qua­li­tät gesi­chert wer­den kann, dis­ku­tie­ren am 29. Okto­ber zwi­schen 14:45 und 15:45 Uhr Ver­tre­ter inter­na­tio­nal agie­ren­der Ver­bän­de und Unter­neh­men: Edward Lemai­re (Prä­si­dent, ISPO), Cha­pal Khas­na­bis (Tech­ni­scher Mit­ar­bei­ter, WHO), Prof. Hans Georg Näder (Vor­sit­zen­der des Ver­wal­tungs­rats, Otto­bock, Mit­glied Spec­ta­ris) und Alf Reu­ter (Prä­si­dent, BIV-OT) mit dem CDU-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Erwin Rüd­del und dem Mode­ra­tor Hen­ning Quanz.

Edward Lemai­re, PhD, MSc ist seit Okto­ber 2019 Prä­si­dent der Inter­na­tio­nal Socie­ty for Prost­he­tics and Ortho­tics (ISPO). Edward Lemai­re pro­mo­vier­te in Bio­in­ge­nieur­we­sen an der Uni­ver­si­ty of Stra­th­cly­de (Glas­gow) und pro­mo­vier­te in Bio­me­cha­nik an der Uni­ver­si­ty of Otta­wa. Der Kana­di­er lehrt an zahl­rei­chen Fakul­tä­ten. Unter ande­rem ist er Ordent­li­cher Pro­fes­sort für Phy­si­ka­li­sche Medi­zin und Reha­bi­li­ta­ti­on an der Uni­ver­si­tät von Otta­wa, aber auch Lehr­be­auf­trag­ter für Maschi­nen­bau und Human Kinetic.

Cha­pal Khas­na­bis ist tech­ni­scher Mit­ar­bei­ter im Disa­bi­li­ty and Reha­bi­li­ta­ti­on Team (DAR) der Abtei­lung Vio­lence and Inju­ry Pre­ven­ti­on and Disa­bi­li­ty (VIP) der Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on WHO. Zu sei­nen Auf­ga­ben gehört die Ver­sor­gung von Betrof­fe­nen mit Reha­bi­li­ta­ti­ons- und Hilfs­mit­teln im Wohn­um­feld. Cha­pal Khas­na­bis stu­dier­te Pro­the­tik und Orthe­tik am All India Insti­tu­te für Phy­si­ka­li­sche Medi­zin und Reha­bi­li­ta­ti­on in Mum­bai, Indi­en. Bevor er zur WHO kam, arbei­te­te er am Natio­na­len Insti­tut für Mobi­li­täts­ein­ge­schränk­te und grün­de­te eine Nicht­re­gie­rungs­or­ga­ni­sa­ti­on für die bes­se­re Ver­sor­gung mit Hilfs­mit­teln von Men­schen in Afri­ka und Asien.

Erwin Rüd­del ver­tritt seit Okto­ber 2009 als direkt gewähl­ter Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter den Wahl­kreis Neu­wied-Alten­ki­chen (198). Seit Janu­ar 2018 ist der CDU-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Vor­sit­zen­der des Aus­schus­ses für Gesund­heit im 19. Deut­schen Bun­des­tag und Bericht­erstat­ter der CDU/C­SU-Bun­des­tags­frak­ti­on für Pati­en­ten­rech­te. Bereits im 18. Deut­schen Bun­des­tag beschäf­tig­te er sich von 2014 bis 2018 als Mit­glied des Bun­des­fach­aus­schus­ses “Gesund­heit und Pfle­ge” der CDU Deutsch­lands inten­siv mit dem Gesundheitswesen.

Prof. Hans Georg Näder, Vor­sit­zen­der des Ver­wal­tungs­rats der Otto­bock SE & Co. Vor 30 Jah­ren über­nahm der Betriebs­wirt von sei­nem Vater Max Näder die Fir­men­lei­tung des 1919 gegrün­de­ten Unter­neh­mens und bau­te es zu einem Welt­markt­füh­rer mit mehr als 7.000 Mit­ar­bei­tern welt­weit und einem Umsatz von 1.003 Mil­li­ar­den Euro im Jahr 2019 aus. Otto­bock ist Mit­glied im Deut­schen Indus­trie­ver­band für Optik, Pho­to­nik, Ana­ly­sen- und Medi­zin­tech­nik Spec­ta­ris. Prof. Näder enga­giert sich mit sei­nem Unter­neh­men zudem seit 1988 bei den Paralym­pi­schen Spie­len als Haupt­spon­sor in der Tech­ni­schen Orthopädie/Prothetik.

Alf Reu­ter, Prä­si­dent des Bun­des­in­nungs­ver­bands für Ortho­pä­die-Tech­nik (BIV-OT) und Ober­meis­ter der Lan­des­in­nung Hes­sen für Ortho­pä­die-Tech­nik. Der Ortho­pä­die­tech­ni­ker-Meis­ter ist geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter der OTZ – ortho­pä­die­tech­ni­sches Zen­trum – Lich­ten­au GmbH sowie wei­te­rer Tochtergesellschaften.

Mode­ra­ti­on:

Hen­ning Quanz, Mode­ra­tor, Jour­na­list und Medi­en­ma­cher mit dem Spe­zi­al­ge­biet Kom­mu­ni­ka­ti­on im Gesund­heits­sek­tor. Bereits als Zivil­dienst­leis­ter in einer Psych­ia­trie mach­te er ers­te Erfah­run­gen mit dem Gesund­heits­we­sen. Auf sein Stu­di­um der Psy­cho­lo­gie, Musik­wis­sen­schaf­ten und Ger­ma­nis­tik folg­te sei­ne bis heu­te anhal­ten­de Tätig­keit bei Fern­seh­sen­dern wie ARD, WDR, VOX oder ZDF.

Podi­ums­dis­kus­si­on: Don­ners­tag 29. Okto­ber, 14:45 bis 15:45 Uhr, Kanal 4, mit Übersetzung

Eine Gesamt­über­sicht aller bran­chen­po­li­ti­scher Foren zur OTWorld.connect fin­den Sie hier!

Tei­len Sie die­sen Inhalt
Anzeige