Digi­ta­ler Pati­en­ten­tag der Deut­schen Diabetes-Hilfe

„Wir sind begeistert. Die Digitalisierung spielt nun auch in der Kommunikation mit den Menschen mit Diabetes eine immer größere Rolle. Wir hatten gehofft, dass die Betroffenen und Interessierten für diese Patientenveranstaltung den Weg ins Netz finden und Berührungsängste mit einem digitalen Format überwinden. Die Zugriffszahlen zeigen, dass der Weltdiabetestag digital ein voller Erfolg war“, sagt Nicole Mattig-Fabian, Geschäftsführerin von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe, zur digitalen Ausführung des Weltdiabetestages 2020.

Seit 2009 rich­tet die gemein­nüt­zi­ge Orga­ni­sa­ti­on dia­be­tes­DE – Deut­sche Dia­be­tes-Hil­fe unter der Schirm­herr­schaft des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­ums die Zen­tra­le Pati­en­ten­ver­an­stal­tung zum Welt­dia­be­tes­tag am 14. Novem­ber aus. In die­sem Jahr muss­te die Prä­senz­ver­an­stal­tung der Coro­na-Kri­se Tri­but zol­len und wur­de in die digi­ta­le Welt ver­legt. Doch die­se Ent­schei­dung ent­pupp­te sich für die Reich­wei­te der Ver­an­stal­tung durch­aus als posi­tiv, denn nach Anga­ben der Orga­ni­sa­to­ren erreich­te man rund 8.000 Men­schen mit den sechs Live-Webi­na­ren und 17 vor­pro­du­zier­ten Vide­os mit wis­sen­schaft­li­chen Vor­trä­gen rund um die The­men The­ra­pie, Tech­nik und Ernäh­rung. Dies bewer­te­ten die Ver­an­stal­ter als gro­ßen Erfolg.

„Der gro­ße Vor­teil von digi­ta­len Ange­bo­ten ist, dass sie zeit­lich und räum­lich unab­hän­gig sind und die Vide­os der Vor­trä­ge unbe­grenzt sicht­bar sind, so dass wir eine viel höhe­re Reich­wei­te erzie­len als bei einer ana­lo­gen Ver­an­stal­tung“, erklärt Mattig-Fabian.

Auch die von Bas­ti­an Hauck, der zudem Vor­stands­mit­glied bei der Deut­schen Dia­be­tes-Hil­fe ist, gegrün­de­te Deut­sche Dia­be­tes Online Com­mu­ni­ty (#dedoc°) prä­sen­tier­te sich im Rah­men des Welt­dia­be­tes­ta­ges digi­tal und wur­de in das Ange­bot der Pati­en­ten­ver­an­stal­tung ein­ge­bun­den. Unter ande­rem wur­den Live-Inter­views mit pro­mi­nen­ten Betrof­fe­nen wie Mat­thi­as Stei­ner (Typ-1-Dia­be­tes), Har­ry Wijn­voord (Typ-2-Dia­be­tes) und Lau­ra Kara­sek (Typ-1-Dia­be­tes) geführt.

Den Abschluss des Welt­dia­be­tes­ta­ges bil­de­te eine digitale­ poli­ti­sche Podi­ums­dis­kus­si­on zum The­ma „Immun­sys­tem stär­ken, Gewicht abbau­en, Dia­be­tes Typ 2 redu­zie­ren“, an der neben dem Vor­stands­vor­sit­zen­den von dia­be­tes­DE – Deut­sche Dia­be­tes-Hil­fe, Dr. Jens Krö­ger, unter ande­rem Diet­rich Mon­stadt (MdB, CDU) und Rena­te Kün­ast (MdB, Bünd­nis 90/Die Grü­nen) teilnahmen.
Das gesam­te Pro­gramm ist wei­ter­hin abruf­bar.

Tei­len Sie die­sen Inhalt
Anzeige