TTO beim DKOU: Eine Pre­mie­re und eine Neuerscheinung

Nach dem erfolgreichen Wiedersehen im vergangenen Jahr nach der Pandemie-bedingten Pause zeigt der Deutsche Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) in Berlin auch 2022 wieder traditionell in Präsenz die volle Bandbreite im Fach. Das Kongressmotto lautet vom 25. bis 28. Oktober: „Mit Begeisterung für unsere Patienten". Natürlich wird auch der mittlerweile zur Tradition gewordene Tag der Technischen Orthopädie (TTO) vertreten sein – mit nicht nur einer Novität bei seiner 11. Auflage.

Auf dem DKOU 2022 erwar­ten die Teil­neh­men­den an den vier Ver­an­stal­tungs­ta­gen in der Ber­li­ner Mes­se­hal­le Süd zahl­rei­che Sit­zun­gen und Dis­kus­si­ons­run­den mit inter­na­tio­na­len Expert:innen, die die neu­es­ten Erkennt­nis­se aus For­schung, Ver­sor­gung und Berufs­po­li­tik im Fach Ortho­pä­die und Unfall­chir­ur­gie vor­stel­len. „Wir wol­len unse­re Pati­en­ten wie­der ganz in den Mit­tel­punkt unse­rer Auf­merk­sam­keit und unse­res Han­delns rücken, denn letzt­lich dre­hen sich alle unse­re Bemü­hun­gen um den Men­schen. […] Eine auf den Ein­zel­nen abge­stimm­te, indi­vi­dua­li­sier­te Medi­zin hat in ande­ren Fach­ge­bie­ten schon lan­ge Ein­zug gehal­ten und wird auch auf unse­rem Kon­gress dis­ku­tiert wer­den“, schrei­ben die drei Kon­gressprä­si­den­ten Prof. Dr. med. Andre­as Hal­der, Prof. Dr. med. Bene­dikt Frie­mert und Dr. med. Wolf­gang Wil­lau­schus in ihrem gemein­sa­men Gruß­wort. „Es ist uns ein Anlie­gen, die Betrach­tung des gan­zen Men­schen als zen­tra­les Ele­ment der ärzt­li­chen Tätig­keit nicht ver­lo­ren gehen zu las­sen. Daseins­vor­sor­ge und Trau­ma­ver­sor­gung sind des­halb zen­tra­le Auf­ga­ben und wer­den ein gewich­ti­ges Ele­ment des Kon­gres­ses sein. Eben­so gehö­ren die kon­ser­va­ti­ven Ver­fah­ren als essen­ti­el­ler Bestand­teil unse­rer Pati­en­ten­ver­sor­gung zu unse­ren Schwer­punkt­the­men“, heißt es unter ande­rem wei­ter zum Programm.

Anzei­ge

Ein Novum im ers­ten The­men­block des TTO

Damit auch die kon­ser­va­ti­ve Ortho­pä­die Gehör fin­det, laden der Bun­des­in­nungs­ver­band für Ortho­pä­die-Tech­nik (BIV-OT), die Ver­ei­ni­gung Tech­ni­sche Ortho­pä­die (VTO), die Initiative’93 und die Deut­sche Gesell­schaft für inter­pro­fes­sio­nel­le Hilfs­mit­tel­ver­sor­gung (DGIHV) für Mitt­woch und Don­ners­tag, 26. und 27. Okto­ber, zum Tag der Tech­ni­schen Ortho­pä­die. Inter­dis­zi­pli­nä­ren Input für das Zusam­men­wir­ken auf Augen­hö­he zwi­schen Ärzt:innen und Orthopädietechniker:innen bie­ten in die­sem Jahr vier orga­ni­sier­te The­men­blö­cke – dar­un­ter erst­mals auch eine gemein­sa­me Sit­zung des BIV-OT und der Gesell­schaft für Extre­mi­tä­ten­ver­län­ge­rung und ‑rekon­struk­ti­on e. V.

Die neue Koope­ra­ti­on unter dem Titel „Ortho­pä­die­tech­ni­sche Ver­sor­gung oder ope­ra­ti­ve Rekon­struk­ti­on bei kon­ge­ni­ta­len und erwor­be­nen Defek­ten“ macht am Mitt­woch, von 15 bis 16:30 Uhr, unter der Lei­tung von BIV-OT-Prä­si­dent Alf Reu­ter und Unfall­chir­urg Dr. med. Tho­mas Kern (Mur­nau) den Auf­takt. Ihre Fach­ex­per­ti­se brin­gen sie­ben Referent:innen ein: Dr. med. Frank Schie­del, Kin­der­or­tho­pä­die und Neu­ro­or­tho­pä­die (Müns­ter), Dr. med. Flo­ri­an Pau­litsch, Kin­der­or­tho­pä­die (Aschau), Dipl.-OTM Micha­el Schä­fer (Traun­stein), Dr. med. Ulrich Haf­ke­mey­er, Päd­ia­tri­sche Neu­ro­or­tho­pä­die und Tech­ni­sche Ortho­pä­die (Coes­feld), Prof. Dr. med. Jen­drik Har­des, Tumor­or­tho­pä­die und Sar­kom­chir­ur­gie (Essen), Dr. med. Hei­ko Baum­gart­ner, Sep­ti­sche Chir­ur­gie (Tübin­gen) und Sabi­ne Drisch, Reha­bi­li­ta­ti­on (Mur­nau).

Fun­dier­te Ein­bli­cke in die „Ortho­pä­die­schuh­tech­nik“  – eine Koope­ra­ti­on von VTO und dem Zen­tral­ver­band Gesund­heits­hand­werk Ortho­pä­die­schuh­tech­nik (ZVOS) – gibt es im Anschluss von 17 bis 18:30 Uhr. Chair Frank Schie­vink, OSM (Han­no­ver), orga­ni­siert zusam­men mit Prof. Dr. med. Bern­hard Grei­te­mann, Tech­ni­sche Ortho­pä­die und Reha­bi­li­ta­ti­on (Bad Rothen­fel­de), die Ses­si­on, in der bei­de auch am Red­ner­pult ste­hen wer­den. Mit wei­te­ren Vor­trä­gen brin­gen sich Fuß- und Sprung­ge­lenk­spe­zia­list Dr. Hart­mut Sti­nus (Göttingen/Bovenden) sowie OSM Jür­gen Stumpf (Kün­zell) ein.

Einen Tag spä­ter, am Don­ners­tag von 9 bis 10:30 Uhr, dreht sich alles um die Fra­ge „Leit­li­ni­en und Ver­sor­gungs­pfa­de der Hilfs­mit­tel­ver­sor­gung im All­tag?“. Unter der Lei­tung ihrer Vor­sit­zen­den – Prof. Dr. med. Frank Braatz (Göt­tin­gen) und Prof. Dr. med. Wolf­ram Mit­tel­mei­er (Ros­tock) – laden die VTO und DGIHV zur Ses­si­on ein. Auf den Eröff­nungs­vor­trag von Braatz fol­gen Bei­trä­ge von zwei Refe­ren­ten­du­os: Ingo Pfef­fer­korn, Ortho­pä­die-Tech­nik Schar­pen­berg (Ros­tock), und Mona Sei­fert-Macie­jc­zyk, Geschäfts­füh­re­rin Sei­fert Tech­ni­sche Ortho­pä­die (Bad Kro­zin­gen), sowie Clau­dia Poh­lig-Wet­zel­sper­ger, Geschäfts­füh­re­rin Poh­lig (Traun­stein), und Kirs­ten Abel, Geschäfts­füh­re­rin der DGIHV. Die Vor­trä­ge von Ortho­pä­de Prof. Dr. med. Mar­tin Engel­hardt (Osna­brück), Boris Bert­ram, Pro­the­tik der obe­ren Extre­mi­tät (Hei­del­berg), und Dipl.-Ing. Mer­kur Ali­mus­aj, Tech­ni­sche Ortho­pä­die (Hei­del­berg), run­den den The­men­block ab.

Der „Inter­dis­zi­pli­nä­ren Behand­lung von Ampu­ta­tio­nen der unte­ren Extre­mi­tät“ wid­met sich der letz­te The­men­block – eine Koope­ra­ti­on von BIV-OT und VTO – am Don­ners­tag von 11 bis 12:30 Uhr. VTO-Vor­sit­zen­der Frank Braatz und sein Stell­ver­tre­ter und Refe­rent Mer­kur Ali­mus­aj füh­ren die Exper­ten­run­de an, der zudem Dr. med. Rai­ner Eck­hardt, Ortho­pä­di­sche Reha­bi­li­ta­ti­on (Ulm), Dozent Lutz Jenckel (Göt­tin­gen) und Lisan Schee­pers, Össur Aca­de­my (Eind­ho­ven, NL), angehören.

Neu­erschei­nung wird beim TTO vorgestellt

Wel­chen Stel­len­wert eine Betei­li­gung mit dem Tag der Tech­ni­schen Ortho­pä­die an Ärz­te­kon­gres­sen hat, erklärt Alf Reu­ter, Prä­si­dent des BIV-OT: „Der inter­dis­zi­pli­nä­re Aus­tausch von Ärz­ten und Ortho­pä­die­tech­ni­kern und Ortho­pä­die­schuh­tech­ni­kern ist außer­or­dent­lich wich­tig, um eine qua­li­täts­ge­si­cher­te Ver­sor­gung der Pati­en­ten zu gewähr­leis­ten. Inso­fern ist die Bedeu­tung des Tages der Tech­ni­schen Ortho­pä­die im Rah­men von Ärz­te­kon­gres­sen nicht hoch genug ein­zu­schät­zen.“ Und die Bran­che hat mit einer ange­kün­dig­ten Neu­erschei­nung einen wei­te­ren trif­ti­gen Grund, sich den TTO im Kalen­der vor­zu­mer­ken, wie Alf Reu­ter wei­ter aus­führt: „Ein ein­drucks­vol­les Bei­spiel, wie Ärz­te und nicht-ärzt­li­che Leis­tungs­er­brin­ger gemein­sam Stan­dards set­zen kön­nen, ist der neue ‚Qua­li­täts­stan­dard Fuß und Schuh‘ der Deut­schen Gesell­schaft für inter­pro­fes­sio­nel­le Hilfs­mit­tel­ver­sor­gung (DGIHV). Das druck­frisch zum DKOU vor­ge­stell­te Werk wird sicher für regen Aus­tausch unter den Teil­neh­mern des Tags der Tech­ni­schen Ortho­pä­die sor­gen, zumal Ortho­pä­die­schuh­tech­nik zu unse­ren dies­ma­li­gen Schwer­punkt­the­men gehört.“

Das Pro­gramm­heft zum Download

 

Gruß­wort zum Tag der Tech­ni­schen Ortho­pä­die im Rah­men des DKOU-Kongresses

Sehr geehr­te Damen und Her­ren, lie­be Kol­le­gin­nen und Kollegen,

 

mit Begeis­te­rung für unse­re Pati­en­ten – unter die­sem Mot­to steht unser aller täg­li­che Arbeit, ob als Arzt oder Orthopädie(schuh)techniker. Des­halb passt das dies­jäh­ri­ge Mot­to des DKOU-Kon­gres­ses „Mit Begeis­te­rung für unse­re Pati­en­ten“ so wun­der­bar zum Tag der Tech­ni­schen Ortho­pä­die im Rah­men des DKOU-Kongresses.

Denn gemein­sam ist uns auch der Wunsch für unse­re Pati­en­ten die jeweils bes­te Ver­sor­gung umzu­set­zen. Vor­aus­set­zung für eine qua­li­täts­ge­si­cher­te Ver­sor­gung der Pati­en­ten ist der inter­dis­zi­pli­nä­re Aus­tausch von Ärz­ten und Orthopädie(schuh)technikern, wie er mit dem 11. Tag der Tech­ni­schen Ortho­pä­die im Rah­men des DKOU bereits Tra­di­ti­on ist.

Ein ein­drucks­vol­les Bei­spiel, wie Ärz­te und nicht-ärzt­li­che Leis­tungs­er­brin­ger gemein­sam Stan­dards in der Pati­en­ten­ver­sor­gung set­zen kön­nen, ist der neue „Qua­li­täts­stan­dard Fuß und Schuh“ der Deut­schen Gesell­schaft für inter­pro­fes­sio­nel­le Hilfs­mit­tel­ver­sor­gung (DGIHV). Das druck­frisch zum DKOU-Kon­gress vor­ge­stell­te Werk wird sicher für regen Aus­tausch unter den Teil­neh­mern des Tages der Tech­ni­schen Ortho­pä­die sor­gen, zumal Ortho­pä­die­schuh­tech­nik eines der vier Schwer­punkt­the­men des Tages der Tech­ni­schen Ortho­pä­die ist.

Neben der Ortho­pä­die­schuh­tech­nik ste­hen auf der Agen­da des inter­dis­zi­pli­nä­ren Aus­tau­sches der aktu­el­le Stand der ortho­pä­die­tech­ni­schen Ver­sor­gung oder ope­ra­ti­ve Rekon­struk­ti­on bei kon­ge­ni­ta­len und erwor­be­nen Defek­ten, Leit­li­ni­en und Ver­sor­gungs­pfa­de der Hilfs­mit­tel­ver­sor­gung im All­tag sowie inter­dis­zi­pli­nä­re Behand­lung von Ampu­ta­tio­nen der unte­ren Extremität.

Wir freu­en uns auf die span­nen­den Bei­trä­ge aus Medi­zin und Tech­nik, die bei­spiel­haft für unse­re gemein­sa­men Zie­le ste­hen: Zusam­men wol­len wir die kon­ser­va­tiv-reha­bi­li­ta­ti­ve und natür­lich auch die ope­ra­ti­ven Inhal­te in der Wei­ter­bil­dung zum Fach­arzt für Ortho­pä­die und Unfall­chir­ur­gie aus­bau­en, gemein­sa­me Fort­bil­dungs­ver­an­stal­tun­gen gestal­ten und inter­pro­fes­sio­nel­le Koope­ra­tio­nen in der For­schung auf- und ausbauen.

Wir dan­ken allen Betei­lig­ten für ihre Unter­stüt­zung einer leben­di­gen inter­dis­zi­pli­nä­ren Platt­form im Rah­men des DKOU 2022 und wün­schen allen Initia­to­ren, Gestal­tern, Refe­ren­ten und Besu­chern einen erfolg­rei­chen Kon­gress 2022.

Herz­li­che Grüße

Ihre

Alf Reu­ter, Prä­si­dent BIV-OT

Prof. Dr. med. Andre­as Hal­der, Prä­si­dent DGOOC 2022

Prof. Dr. med. Bene­dikt Frie­mert, Prä­si­dent DGOU/DGU 2022

Dr. med. Wolf­gang Wil­lau­schus, Kon­gressprä­si­dent BVOU 2022

Prof. Dr. med. Frank Braatz, Vor­sit­zen­der VTO 

 

 

 

 

 

 

Tei­len Sie die­sen Inhalt