Stu­di­en­ge­mein­schaft stellt geplan­tes Cur­ri­cu­lum für SMFO vor

Kann ein einheitlicher Standard für die sensomotorische Einlagenversorgung die Versorgungsqualität in Deutschland nachhaltig verbessern? Dieser Frage gingen am 31. Mai in Osnabrück auf Einladung der Studiengemeinschaft Orthopädie-Schuhtechnik e. V. Vertreter:innen der Branche nach.

Durch die Ver­an­stal­tung führ­te OSM Tino Spre­kel­mey­er. Der 1. Vor­sit­zen­de der Stu­di­en­ge­mein­schaft hat zusam­men mit Tho­mas Stief, Mar­kus Seeß­le, Micha­el Vol­kery, Dr. med. Ulrich Haf­ke­mey­er und Prof. Dr. med. Bern­hard Grei­temann in den ver­gan­ge­nen ein­ein­halb Jah­ren einen Ent­wurf für ein Cur­ri­cu­lum erar­bei­tet und die­sen jetzt erst­mals einer grö­ße­ren Run­de aus Vertreter:innen des Bun­des­in­nungs­ver­ban­des für Ortho­pä­die-Tech­nik (BIV-OT) und OST-Lan­des­in­nun­gen zur Dis­kus­si­on gestellt.

Anzei­ge

Zu den Inhal­ten der Fort­bil­dung soll eine brei­te Kom­pe­tenz­er­wei­te­rung etwa in der Befund­er­he­bung oder der kli­ni­schen Hal­tungs- und Gang­ana­ly­se gehö­ren. Eben­so wird in der For­mu­lie­rung, Über­prü­fung und Doku­men­ta­ti­on von indi­vi­du­el­len Ver­sor­gungs­zie­len geschult. Neben der Über­mitt­lung von Grund­la­gen in Ana­to­mie und Phy­sio­lo­gie beinhal­tet das Cur­ri­cu­lum weit­rei­chen­des Wis­sen zu Ortho­pä­die, OST, Bio­me­cha­nik und Neu­ro­phy­sio­lo­gie der Moto­rik. Der Ver­sor­gung von Kin­dern wird ein geson­der­ter Zeit­um­fang ein­ge­räumt. Dar­über hin­aus sind Kurs­inhalte in den Berei­chen „Sport“ und „Neu­ro“ optional.

Als prak­ti­sche Ergän­zung zum im ver­gan­ge­nen Jahr von der Deut­schen Gesell­schaft für inter­pro­fes­sio­nel­le Hilfs­mit­tel­ver­sor­gung e. V. (DGIHV) her­aus­ge­ge­ben Kom­pen­di­um „Qua­li­täts­stan­dard im Bereich Fuß und Schuh“ sehen die Initia­to­ren ihr Enga­ge­ment als wei­te­ren Bau­stein für eine flä­chen­de­cken­de Ver­sor­gungs­qua­li­tät im Handwerk.

Mit dem Ziel, die­sen Stan­dard für SMFO im kom­men­den Jahr als Schu­lungs­for­mat anbie­ten zu wol­len, setzt die Stu­di­en­ge­mein­schaft im Anschluss an die Vor­stel­lung in Osna­brück ihren Dia­log mit den Spit­zen­ver­bän­den der Orthopädie(schuh)-Technik fort und plant dar­über hin­aus, ihr Cur­ri­cu­lum Fach­ge­sell­schaf­ten, ortho­pä­die­schuh­tech­ni­schen Sys­tem­an­bie­tern, Bil­dungs­in­sti­tu­tio­nen und Kos­ten­trä­gern vorzustellen.

Lars Grun, Vor­sit­zen­der des Bufa e. V. und seit März 2020 Vor­stands­mit­glied des Bun­des­in­nungs­ver­ban­des für Ortho­pä­die-Tech­nik (BIV-OT), ord­net im Gespräch mit der OT-Redak­ti­on das von der Stu­di­en­ge­mein­schaft Ortho­pä­die-Schuh­tech­nik geplan­te Cur­ri­cu­lum zu sen­so­mo­to­ri­schen Fuß­or­the­sen (SMFO) für die Ortho­pä­die-Tech­nik ein.

Tei­len Sie die­sen Inhalt