OST-Mes­se und Ivo Kon­gress verschoben

Auch die Veranstalter der OST-Messe und des IVO Kongresses reagieren auf die unsichere Pandemielage. Die „Orthopädie Schuh Technik" (OST) – Internationale Fachmesse und Kongress und der damit verbundene Kongress des Internationalen Verbandes der Orthopädieschuhtechniker (IVO) werden nicht wie geplant am 22. und 23. Oktober 2021 stattfinden, sondern auf das nächste Jahr verschoben, und zwar auf den 14. und 15. Oktober 2022.

„Die Pan­de­mie wird auch im Okto­ber noch nicht ganz über­wun­den sein“, erklärt Ste­phan Jehring, Prä­si­dent des Zen­tral­ver­ban­des Ortho­pä­die­schuh­tech­nik, ideel­ler Trä­ger des von C. Mau­rer Fach­me­di­en ver­an­stal­te­ten Bran­chen­treffs für Orthopädieschuhtechniker.

Anzei­ge

Die Ver­schie­bung der Ver­an­stal­tung sei die bes­te Lösung, sagen Carl Otto Mau­rer, Geschäfts­füh­rer von C. Mau­rer Fach­me­di­en, Ste­phan Jehring, Prä­si­dent des Zen­tral­ver­ban­des Ortho­pä­die­schuh­tech­nik (ZVOS),  und Ser­ge Mathis, Prä­si­dent des IVO, uni­so­no vor dem Hin­ter­grund der zu erwar­ten­den Restrik­tio­nen für Groß­ver­an­stal­tun­gen. Bei einem Ter­min im Okto­ber 2021 befürch­ten sie, dass durch eine Begren­zung der Zahl der erlaub­ten Besu­cher in der Mes­se­hal­le und auf den Mes­se­stän­den eine Kom­mu­ni­ka­ti­on der Betei­lig­ten unter­ein­an­der nur sehr ein­ge­schränkt mög­lich sein wer­de. Der deut­lich gerin­ge­ren Zahl an Kun­den­kon­tak­ten stün­den höhe­re Kos­ten für Hygie­ne und Stand­bau gegen­über. Nicht zuletzt wer­de die welt­weit größ­te Mes­se für die Ortho­pä­die­schuh­tech­nik-Bran­che durch das Aus­blei­ben inter­na­tio­na­ler Gäs­te leiden.

Tei­len Sie die­sen Inhalt
Anzeige