„Sicher­heits­gur­te“ für Gelenke

In vier Jah­ren vom expe­ri­men­tel­len Pro­to­ty­pen zum Start­up im Gesund­heits­be­reich mit eige­ner Pro­duk­ti­ons­li­nie in Deutsch­land: Im Dezem­ber letz­ten Jah­res eröff­ne­te die aus der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät (TU) Ber­lin aus­ge­grün­de­te Ber­li­ner Fir­ma Bet­ter­guards Tech­no­lo­gy GmbH eine halb­au­to­ma­ti­sier­te Pro­duk­ti­ons­stre­cke im Bran­den­bur­ger Tech­no­lo­gie­park Hen­nigs­dorf. Von hier aus sol­len nach Wil­len der Grün­der Vin­zenz Bich­ler, Max Müse­ler und Timo Stum­per spe­zi­ell design­te „Sicher­heits­gur­te“ für mensch­li­che Gelen­ke zum welt­wei­ten Erfolgs­mo­dell werden.

Weiterlesen

100 Jah­re Otto­bock: Der Auf­bruch der drit­ten, digi­ta­len Generation

Pro­fes­sor Hans Georg Näder führt das Unter­neh­men in der drit­ten Gene­ra­ti­on. Sein Vater, Max Näder, über­gab ihm zu sei­nem 75. Geburts­tag im Jah­re 1990 die Füh­rung des Fami­li­en­un­ter­neh­mens. Hans Georg Näder war 28 Jah­re alt, als er das Ruder über­nahm. Gegrün­det wur­de der heu­ti­ge Welt­markt­füh­rer und „Hid­den Cham­pi­on“ von sei­nem Groß­va­ter, Otto Bock, in Ber­lin im Jah­re 1919.

Weiterlesen

„Wir sind in Deutsch­land lei­der nicht vor­ne dabei.“

Der Beginn des „Digi­ta­len Zeit­al­ters“ kann auf das Jahr 2002 datiert wer­den. In die­sem Jahr war es der Mensch­heit zum ers­ten Mal mög­lich, mehr Infor­ma­ti­on digi­tal als ana­log zu spei­chern. Die Digi­ta­li­sie­rung als Trend zu bezeich­nen, wäre zu ein­fach – und es wäre auch nichts­sa­gend. Da gilt es schon genau­er hin­zu­schau­en, die Augen zu öff­nen und zu dif­fe­ren­zie­ren. Oli­ver Leis­se grün­de­te vor 10 Jah­ren in Ham­burg das Insti­tut für Trend­for­schung und inno­va­ti­ve Stra­te­gien „SEE MORE“. Er will „mehr sehen“: die Chan­cen, die Risi­ken, die klei­nen und gro­ßen (Gegen-)Bewegungen der Ver­än­de­rung. Er beschäf­tigt sich mit der (digi­ta­len) Zukunft, um für sei­ne Kun­den die ent­spre­chen­den Stra­te­gien für das Heu­te abzu­lei­ten. Grund genug für das Team rund um Rai­ner Volk­mer, Leis­se zum zwei­ten Mal als Key­note-Spea­k­er zum Sali­ta­ris Gip­fel­tref­fen nach Ber­lin ein­zu­la­den. Kirs­ten Abel, Lei­te­rin des Ver­lag OT, sprach im Anschluss an das Gip­fel­tref­fen mit ihm über die Ent­wick­lun­gen im digi­ta­len Zeitalter.

Weiterlesen

Tino Sor­ge im Inter­view: „Digi­ta­li­sie­rung darf kei­ne Insel­land­schaft sein“

Die Ansprü­che von Indus­trie und Han­del sind hoch, wenn es um dar­um geht, die geeig­ne­ten poli­ti­schen Rah­men­be­din­gun­gen für den tech­no­lo­gi­schen Fort­schritt auf den Weg zu brin­gen. Neben der all­ge­mei­nen For­de­rung, den Breit­band­aus­bau in Deutsch­land zu for­cie­ren, set­zen Unter­neh­men etwa beim Büro­kra­tie­ab­bau zuneh­mend auf die Kar­te Digitalisierung.

Weiterlesen

Wie die Tech­nik uns ®evo­lu­tio­niert

Die Ver­än­de­run­gen, die sich mit der Digi­ta­li­sie­rung in Bezug auf unse­re Vor­stel­lun­gen von Tech­nik, Kom­mu­ni­ka­ti­on, Bewusst­sein und auch Kör­per­lich­keit erge­ben, tref­fen unser Gewerk bis ins Mark. Ich bin heu­te 47 Jah­re alt, und die Welt hat sich seit mei­ner Schul- und Stu­di­en­zeit kom­plett gewan­delt. Seit 2011 beob­ach­te ich für den Bun­des­in­nungs­ver­band für Ortho­pä­die-Tech­nik (BIV-OT) die Ent­wick­lun­gen des Faches, darf an unse­rer Spra­che und am Auf­tre­ten als Ver­band mit­wir­ken und sehe eine gewal­ti­ge Ver­än­de­rung in der Wahr­neh­mung der Schnitt­stel­le von Mensch und Tech­nik. Eini­ge Schlag­lich­ter habe ich in die­sem Text zusammengetragen.

Weiterlesen