Hand­bike-Kon­zept mit Staats­preis ausgezeichnet

Die Krifteler Liegeradmanufaktur HP Velotechnik hat die Jury drei hessischer Ministerien mit einem innovativen Konzept überzeugt. Als eines von vier Unternehmen wurden die Fahrradexperten mit dem „Hessischen Staatspreis Universelles Design 2022“ (HSUD) ausgezeichnet – für ihr Handbike für Menschen mit Handicap.

Mit dem Hand­an­trieb „Hands-On-Cycle“ wird aus einem übli­chen pedal­ge­trie­be­nen Trike ein Fahr­zeug für Men­schen mit kör­per­li­chen Ein­schrän­kun­gen. Die Kon­struk­ti­on mit klei­nen Zahn­rä­dern ermög­licht einen kom­pak­ten, voll­ge­kap­sel­ten Antriebs­strang. Zur Unter­stüt­zung der Arm­kräf­te kann zudem ein Elek­tro­mo­tor ver­wen­det wer­den, der das Drei­rad zu einem Pedel­ec macht.

Anzei­ge

Ent­ge­gen­neh­men kann die Krifte­ler Lie­ger­ad­ma­nu­fak­tur den Preis am 30. Novem­ber. Bei einer Fei­er­stun­de im Rah­men des 6. Hes­si­schen Inno­va­ti­ons­kon­gres­ses in Wies­ba­den wird der Stell­ver­tre­ten­de Hes­si­sche Minis­ter­prä­si­dent Tarek Al-Wazir die Aus­zeich­nung überreichen.

Der „Hes­si­sche Staats­preis Uni­ver­sel­les Design“ wird alle zwei Jah­re vom Hes­si­schen Minis­te­ri­um der Finan­zen, dem Hes­si­schen Minis­te­ri­um für Sozia­les und Inte­gra­ti­on und dem Hes­si­schem Minis­te­ri­um für Wirt­schaft, Ener­gie, Ver­kehr und Woh­nen gemein­sam ver­lie­hen. Bewer­ben kön­nen sich Teil­neh­mer in den zwei Kate­go­rien „Unter­neh­men“ oder „Absol­ven­ten und Stu­die­ren­de“. In die­sem Jahr hat­te die Jury 44 Pro­duk­te begut­ach­tet, dar­un­ter 42 im Bereich „Unter­neh­mens-Award“.

 

Tei­len Sie die­sen Inhalt
Anzeige