Wil­helm-Röp­ke-Medail­le für Frank Jüttner

Anlässlich des 24. Weimarer Wirtschaftsgesprächs wurde Frank Jüttner, Komplementär der Jüttner Orthopädie KG im thüringischen Mühlhausen, am 26. November 2018 vom Wirtschaftsrat der CDU in Thüringen mit der Wilhelm-Röpke-Medaille ausgezeichnet. Zweiter Preisträger ist der ehemalige thüringische Finanzminister Wolfgang Voß.

Die Ver­lei­hungs­re­de hielt Wolf­gang Cle­ment, ehe­ma­li­ger Minis­ter­prä­si­dent des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len und Kura­to­ri­ums­vor­sit­zen­der der „Initia­ti­ve Neue Sozia­le Markt­wirt­schaft“. Die­se Ehrung wird von nun an jedes Jahr vor­ge­nom­men, um auf die Sozia­le Markt­wirt­schaft und deren ord­nungs­po­li­ti­sche Prin­zi­pi­en auf­merk­sam zu machen. Mit der Wil­helm-Röp­ke-Medail­le wür­dig­te der Wirt­schafts­rat das lang­jäh­ri­ge unter­neh­me­ri­sche, poli­ti­sche und sozia­le Enga­ge­ment des 71-jäh­ri­gen Frank Jütt­ner, ehe­ma­li­ger Prä­si­dent des Bun­des­in­nungs­ver­ban­des für Ortho­pä­die-Tech­nik und bereits viel­fach aus­ge­zeich­ne­ter Unternehmer.

In sei­ner Dan­kes­re­de brach­te Jütt­ner zum Aus­druck, dass eine viel­sei­ti­ge sozia­le Unter­stüt­zung durch Pro­jek­te und Orga­ni­sa­tio­nen nur mög­lich sei, wenn ein frei­es Unter­neh­mer­tum und eine maß­vol­le Regu­lie­rung des Staa­tes exis­tier­ten, wie es von Wil­helm Röp­ke (1899–1966), Öko­nom, Sozi­al­phi­lo­soph und einer der geis­ti­gen Väter der Sozia­len Markt­wirt­schaft, pro­pa­giert wur­de. Zudem sei­en Viel­falt, Ver­än­de­rungs­wil­len, Gelas­sen­heit und eine Visi­on Vor­aus­set­zun­gen für Erfolg. „Die­se Ehrung beweist, wel­che Kol­lek­tiv­leis­tung die Jütt­ner Ortho­pä­die KG in den letz­ten Jahr­zehn­ten erbracht hat“, beton­te Jütt­ner. Die Mühl­häu­ser Jütt­ner Ortho­pä­die KG ist ein Fami­li­en­un­ter­neh­men in drit­ter Genera­ti­on, das sei­ne Kun­den mit ortho­pä­di­schen und medi­zi­ni­schen Hilfs­mit­teln versorgt.Die Unter­neh­mens­phi­lo­so­phie beruht laut Aus­kunft des Unter­neh­mens auf einer Mischung aus tra­di­tio­nel­lem Hand­werk, moder­ner Tech­nik, aktu­el­len wis­sen­schaft­li­chen Erkennt­nis­sen und Ein­füh­lungs­ver­mö­gen in die Kund­schaft. Das Unter­neh­men beschäf­tigt an 21 Stand­or­ten in Thü­rin­gen, Nie­der­sach­sen und Ber­lin mehr als 250 Mitarbeiter.

Tei­len Sie die­sen Inhalt

Schreiben Sie einen Kommentar

Anzeige