Mecu­ris spen­det für Pro­jek­te in Nepal

Die Mecuris GmbH setzt sich jetzt für Menschen mit Behinderung weltweit ein und hat dafür eine Zusammenarbeit mit der Hilfsorganisation Handicap International begonnen – eine gemeinnützige Organisation für Entwicklungszusammenarbeit und Nothilfe, die in rund 60 Ländern aktiv ist.

Zukünf­tig gehen unter dem Mot­to „Let’s help“ zehn Euro jedes bei Mecu­ris erwor­be­nen Pro­duk­tes an Han­di­cap Inter­na­tio­nal, für ihre Pro­jek­te in Nepal. Die Orga­ni­sa­ti­on unter­stützt unter ande­rem bedürf­ti­ge Kin­der und Jugend­li­che mit ortho­pä­di­schen Hilfs­mit­teln und Reha­bi­li­ta­ti­ons­an­ge­bo­ten. Nicht nur der Bür­ger­krieg (1996 bis 2006) hat in dem süd­asia­ti­schen Land sei­ne Spu­ren hin­ter­las­sen. Auch nach dem Erd­be­ben im Jahr 2015, bei dem mehr als 8700 Men­schen getö­tet und rund 22.400 ver­letzt wur­den, wer­den Unter­stüt­zungs­leis­tun­gen für Men­schen mit Behin­de­rung beson­ders drin­gend gebraucht.

Mit die­ser Part­ner­schaft möch­te Mecu­ris einen Teil sei­nes Erfol­ges wei­ter­ge­ben und da unter­stüt­zen, wo Hil­fe drin­gend benö­tigt wird, erklärt das Unter­neh­men sein Enga­ge­ment, das zu sei­ner Fir­men-Mis­si­on und dahin­ter­lie­gen­den Visi­on pas­se: „Der Trei­ber hin­ter der Grün­dung von Mecu­ris war und ist es, zusam­men mit dem Ortho­pä­die­tech­ni­ker die Lebens­qua­li­tät der Anwen­der durch indi­vi­du­el­le Ver­sor­gun­gen zu verbessern.“

Die neusten Beiträge von Ver­lag OT (Alle ansehen)
Tei­len Sie die­sen Inhalt
Anzeige