DGIHV ver­an­stal­tet offe­ne Fach­ta­gung

Am 9. September 2020 findet die vierte offene Fachtagung der Deutschen Gesellschaft für Interprofessionelle Hilfsmittelversorgung e. V. (DGIHV) in Berlin statt. Der Vorstand der DGIHV hat beschlossen, die nächste Mitgliederversammlung mit offener Veranstaltung „hybrid“ anzubieten.

Um das gro­ße Inter­es­se an der Ver­an­stal­tung in Ein­klang mit den Anfor­de­rung der für die Coro­na-Pan­de­mie gel­ten­den Hygie­ne-Vor­schrif­ten zu brin­gen, wer­den Tei­le der Ver­an­stal­tung digi­tal ange­bo­ten. Die Ver­an­stal­tung wird im Meis­ter­saal des Zen­tral­ver­ban­des des Deut­schen Hand­werks (ZDH) aus­ge­rich­tet. Zwei Vor­trä­ge ste­hen bereits fest: Dr. Jür­gen Mal­zahn, Lei­ter der Abtei­lung Sta­tio­nä­re Ver­sor­gung, Reha­bi­li­ta­ti­on, Geschäfts­füh­rungs­ein­heit Ver­sor­gung des AOK-Bun­des­ver­ban­des, wid­met sich dem The­ma „Endo­pro­the­sen­re­gis­ter: Hür­den in der Auf­bau­pha­se, Mög­lich­kei­ten und Gren­zen“. Dr. med. Tan­ja Kos­tuj, Chef­ärz­tin des Ortho­pä­disch-Trau­ma­to­lo­gi­schen Zen­trums (OTZ) am St. Mari­en-Hos­pi­tal in Hamm, stellt in ihrem Bei­trag die Ver­sor­gungs und Regis­ter­for­schung vor. Die Fach­ta­gung bie­tet neben wei­te­ren Fach­vor­trä­gen die Mög­lich­keit des inter­pro­fes­sio­nel­len Aus­tauschs und Zeit zum Netz­wer­ken.
Anmel­dun­gen für die offe­ne Fach­ta­gung sind per E‑Mail an info@dgihv.org bis zum 1. August 2020 zu rich­ten.

Anzei­ge
Tei­len Sie die­sen Inhalt
Anzeige