Camp für Jugend­li­che mit Han­di­cap

Kinder und Jugendliche mit Amputationen und Gliedmaßenfehlbildungen können sich auch 2021 auf das vom Bundesverband für Menschen mit Arm- oder Beinamputation e.V. (BMAB) organisierte Camp freuen.

Die sechs­te Auf­la­ge des Camps für Jugend­li­che mit Han­di­cap aus ganz Euro­pa ist für den Zeit­raum vom 24. Juli bis 1. August 2021 geplant. Ins­ge­samt 70 Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer im Alter von acht bis 17 Jah­ren kön­nen sich in der Wede­mark in der Nähe der nie­der­säch­si­schen Lan­des­haupt­stadt Han­no­ver eine Woche lang auf Augen­hö­he aus­tau­schen. Um den Spaß­fak­tor hoch zu hal­ten, geht es für die Kin­der in den Hoch­seil­gar­ten, zum Rei­ten sowie zum Han­di­cap-Tau­chen mit Sauer­stoff­fla­sche im Spaß­bad Mel­len­dorf.

Anzei­ge

Damit alle Kin­der zu jedem Zeit­punkt opti­mal betreut sind, gehö­ren zu dem Betreu­er­team unter ande­rem Phy­sio­the­ra­peu­ten und Ortho­pä­die­tech­ni­ker. Ein Teil der Betreu­er war selbst schon als Teil­neh­mer dabei und kann so von den eige­nen Erfah­run­gen berich­ten und nimmt gleich­zei­tig die Rol­le eines Vor­bilds ein. Ein beson­de­res High­light ist auch der Sport­tag, an dem nicht nur die Kin­der teil­neh­men, son­dern auch bekann­te Para-Sport­ler.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Anmel­dung unter www.ampucamp.de.
Tei­len Sie die­sen Inhalt
Anzeige