BIV-OT-Ses­si­on auf der DMGP-Jahrestagung

Im Fokus der BIV-OT-Veranstaltung: Die interprofessionelle Zusammenarbeit bei der Versorgung bei Querschnittlähmung.

Mit der von der Con­fair­med GmbH orga­ni­sier­ten Part­ner­ses­si­on „Ortho­pä­die­tech­ni­sche Ver­sor­gung bei Quer­schnitt­läh­mung“ mach­te der Bun­des­in­nungs­ver­band für Ortho­pä­die-Tech­nik (BIV-OT) als Koope­ra­ti­ons­part­ner der Jah­res­ta­gung der Deutsch­spra­chi­gen medi­zi­ni­schen Gesell­schaft für Para­ple­gio­lo­gie (DMGP) am 24. Mai 2019 in Koblenz auf sich auf­merk­sam. Unter der Lei­tung von BIV-OT-Vize­prä­si­dent Alf Reu­ter und dem 1. Vor­sit­zen­den der DMGP, Dr. med. Yorck-Bern­hard Kal­ke, rück­ten die vier Vor­trä­ge des Ver­an­stal­tungs­blocks die inter­pro­fes­sio­nel­le Zusam­men­ar­beit in den Fokus. Nicht zuletzt wur­de die wesent­li­che Rol­le der ortho­pä­die­tech­ni­schen Hilfs­mit­tel­ver­sor­gung in der Reha­bi­li­ta­ti­on nach einer Quer­schnitt­läh­mung deutlich.

Anzei­ge

Im prall gefüll­ten Semi­nar­raum refe­rier­te ein­gangs Alf Reu­ter über „Bio­me­cha­ni­sche Grund­la­gen in der Orthe­sen­ver­sor­gung bei Quer­schnitt­läh­mung“. Beson­ders ein­dring­li­che Wor­te fand BIV-OT-Vor­stands­mit­glied Micha­el Schä­fer (Poh­lig GmbH), der von sei­nem Pati­en­ten Mar­tin und des­sen Pro­jekt „30 Rea­sons“ berich­te­te, der seit einem Unfall im Alter von 30 Jah­ren von der Brust abwärts gelähmt ist. Durch eine bei­spiel­haf­te orthe­ti­sche Ver­sor­gung kann er laut Schä­fer nun sei­ner Lei­den­schaft, dem Flie­gen­fi­schen, wie­der nach­ge­hen. „Man muss nur an sich glau­ben“, zitier­te er sei­nen Patienten.

Das Zitat wur­de vom DMGP-Vor­sit­zen­den Dr. Kal­ke auf­ge­grif­fen, der die­se Wor­te eben­so auf das Reha­bi­li­ta­ti­ons­team bezog – und an die Kol­le­gen im Raum gewandt erklär­te: „Auch wir müs­sen nur an uns glau­ben.“ Dann gelin­ge manch­mal etwas, das über die Erwar­tun­gen weit hinausreiche.

Wei­te­re Refe­ra­te wid­me­ten sich dem Mobi­li­täts­po­ten­zi­al der C‑Brace-Bein­orthe­se (Alex­an­der Hardt, Otto­bock) sowie der spe­zi­fi­schen Her­aus­for­de­rung der Roll­stuhl­ver­sor­gung bei beatme­ten Pati­en­ten (Micha­el Kar­ger, Net­ti by Alu Rehab). Auf­grund des Erfolgs wur­de ver­ein­bart, dass der BIV-OT auch beim 33. DMGP-Jah­res­kon­gress im April 2020 im schwei­ze­ri­schen Nott­wil ein Sym­po­si­um anbie­ten wird. Außer­dem wird es ein Sym­po­si­um der DMGP zum The­ma „Aktu­el­le Wege in der Reha­bi­li­ta­ti­on von Quer­schnitt­ge­lähm­ten“ auf der kom­men­den OTWorld im Mai 2020 in Leip­zig geben.

Tei­len Sie die­sen Inhalt
Anzeige