Opt-out statt Opt-in: Ein­rich­tung der elek­tro­ni­schen Pati­en­ten­ak­te für alle?

Bereits in dem Koalitionsvertrag der aktuellen Bundesregierung wurde es thematisiert, nun scheint es Bewegung in der Causa elektronische Patientenakte (ePA) zu geben.

Auf der Gesell­schaf­ter­ver­samm­lung der Gema­tik am 7. Novem­ber wur­de die Gema­tik damit beauf­tragt eine Lösung für die soge­nann­te Opt-out-Vari­an­te der elek­tro­ni­schen Pati­en­ten­ak­te zu fin­den. In des­sen Rah­men sol­len vier wich­ti­ge Opt-out-Dimen­sio­nen geprüft wer­den: die Bereit­stel­lung der Akte, der Zugriff auf die ePA, ihre Befül­lung und die pseud­ony­mi­sier­te Daten­wei­ter­ga­be zu For­schungs­zwe­cken. Fer­ner wur­de beschlos­sen, dass auch der elek­tro­ni­sche Medi­ka­ti­ons­plan (eMP) sowie die elek­tro­ni­sche Pati­en­ten­kurz­ak­te (ePKA) Tei­le der ePA wer­den sol­len. Damit gibt es eine fun­da­men­ta­le Abkehr von dem bis­her prak­ti­zier­ten Vor­ge­hen. Aktu­ell müs­sen sich Ver­si­cher­te bei ihren Kran­ken­kas­sen aktiv um die Ein­rich­tung einer ePA bemü­hen – inklu­si­ve eines nicht ganz ein­fa­chen Auto­ri­sie­rungs­pro­zes­ses. Nun also die Kehrt­wen­de. Alle Ver­si­cher­ten sol­len zukünf­tig eine ePa ein­ge­rich­tet bekom­men. Wer das nicht möch­te, der muss nun aktiv dage­gen vor­ge­hen und wider­spre­chen. Als zeit­li­cher Hori­zont für die Umset­zung des Opt-Out-Ver­fah­rens wird in einer Pres­se­mit­tei­lung der Gema­tik die­se Legis­la­tur­pe­ri­ode genannt, die – Stand jetzt – im Jahr 2025 endet.

Anzei­ge

Die Gema­tik ist mit die­ser neu­en Aus­rich­tung zufrie­den. „Aus Sicht der Gema­tik wer­den mit die­ser Ent­schei­dung die Wei­chen gestellt, um das Poten­zi­al der elek­tro­ni­schen Pati­en­ten­ak­te voll­um­fäng­lich aus­zu­schöp­fen: Denn als Opt-out-Lösung wird sie zu einem zen­tra­len Teil einer moder­nen, digi­ta­len Gesund­heits­ver­sor­gung in Deutsch­land – pati­en­ten­zen­triert, zugäng­lich für alle Bürger:innen und unab­hän­gig von Alter oder digi­ta­ler Affi­ni­tät“, heißt es in der Pres­se­mit­tei­lung weiter.

Wer bereits jetzt eine elek­tro­ni­sche Pati­en­ten­ak­te besitzt oder plant, sich eine ein­zu­rich­ten, wird spä­ter sei­ne Daten auch in der Opt-out-Vari­an­te nut­zen kön­nen, ver­spricht die Gematik.

 

Tei­len Sie die­sen Inhalt
Anzeige