FOT-Diplom: Bewer­bungs­pha­se läuft

Man kann durchaus von einem Heimspiel für das Fach sprechen, wenn der 68. FOT-Jahreskongress vom 27. bis 29. September 2024 in Dortmund gastiert. Denn im Herzen des Ruhrgebiets haben sowohl die Bundesfachschule (Bufa) als auch der Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik (BIV-OT) ihren Sitz.

Inso­fern nutzt auch die Fort­bil­dungs­ver­ei­ni­gung die kur­zen Wege und ver­an­stal­tet zum Auf­takt einen „Bufa“-Tag in den Räum­lich­kei­ten der Meis­ter­schu­le, bevor unter dem Titel „Tech­ni­sche Ortho­pä­die 4.0 – zwi­schen The­ra­pie und Tech­nik“ in das Kon­gress­zen­trum der West­fa­len­hal­len gewech­selt wird.

Anzei­ge

Aktu­ell läuft nicht nur die Pro­gramm­pla­nung der inter­dis­zi­pli­nä­ren Vor­trä­ge, son­dern eben­falls die Bewer­bungs­pha­se für das renom­mier­te FOT-Diplom. Talen­te aus der Ortho­pä­die- und Reha-Tech­nik kön­nen sich mit ihren Meis­ter­stü­cken bzw. Bache­lor- oder ­Mas­ter­ar­bei­ten für den pres­tigeträchtigen Preis in den Anwär­ter­kreis brin­gen, indem sie sich per E‑Mail (mona.seifert@fot-ev.de) an Mona Sei­fert-Macie­jc­zyk, Mit­glied im FOT-Prä­si­di­um, wen­den. „Maß­geb­li­che Kri­te­ri­en bei der Aus­wahl der Bewerber:innen sind nicht nur die über­zeu­gen­de Leis­tung vor dem Prü­fungs­aus­schuss, son­dern vor allem das hand­werk­li­che Kön­nen und die Umset­zung neu­er Ideen bei der wohl wich­tigs­ten Prü­fung des beruf­li­chen Lebens“, skiz­ziert Sei­fert-Macie­jc­zyk den Anspruch der FOT. Bereits seit 2016 bie­tet die Fort­bil­dungs­ver­ei­ni­gung jun­gen Meisterschüler:innen und mitt­ler­wei­le auch Bachelor-Absolvent:innen die Mög­lich­keit, ihre Meis­ter­stü­cke bzw. Abschluss­ar­bei­ten vor Fach­pu­bli­kum zu präsentieren.

Vor zwei­ein­halb Jah­ren war es für Kath­rin Jen­sen, mitt­ler­wei­le sogar im Vor­stand der FOT aktiv, soweit: „Als ich für das Diplom aus­ge­wählt wur­de, war ich natür­lich stolz. So kam es, dass ich im Sep­tem­ber 2021 in Hameln mein KAFO-Meis­ter­stück prä­sen­tie­ren durf­te. Natür­lich war ich auf­ge­regt, denn der Saal war voll mit Fach­leu­ten“, erin­nert sich Jen­sen und berich­tet wei­ter: „Zum Glück lief, wie schon bei der Meis­ter-Prü­fung, alles glatt. Ich kann nur jedem raten, sich für die­ses Diplom zu bewer­ben. Es macht wirk­lich Spaß, das eige­ne Meis­ter­stück zu prä­sen­tie­ren und sich mit den ande­ren Kongressteilnehmer:innen aus­zu­tau­schen. Durch den bis heu­te andau­ern­den Aus­tausch kann ich immer wie­der von neu­en Inputs und Ideen pro­fi­tie­ren und neue span­nen­de Pro­jek­te begleiten.“
Die Bewer­bungs­pha­se für das FOT-Diplom läuft noch bis zum 31. März 2024.

 

Tei­len Sie die­sen Inhalt