Ver­sor­gung von Brust­krebs­pa­ti­en­tin­nen verbessern

Der inter­na­tio­na­le Brust­krebs­mo­nat Okto­ber rückt jähr­lich die Situa­ti­on von Pati­en­tin­nen in den Fokus. Die öffent­li­che Auf­merk­sam­keit für die­se Krank­heit möch­te auch die Euro­päi­sche Her­stel­ler­ver­ei­ni­gung Euro­com nut­zen, um die Pro­ble­me in der Anschluss­ver­sor­gung nach einer Ope­ra­ti­on in den Blick zu neh­men. Auf drei Aspek­te legt die Euro­com in ihrem Posi­ti­ons­pa­pier „Dia­gno­se Brust­krebs: Pati­en­tin­nen­auf­klä­rung stär­ken, Ver­sor­gung ver­bes­sern” ein beson­de­res Augenmerk.

Weiterlesen

Dia­gno­se Brust­krebs – und dann?

Der Okto­ber ist tra­di­tio­nell der Monat, in dem dem Brust­krebs eine beson­de­re Auf­merk­sam­keit zuteil­wird. Die Ver­sor­gung der – aller­meist weib­li­chen – Patient:innen gehört zu dem Auf­ga­ben­spek­trum der meis­ten Sani­täts­häu­ser. Doch zwi­schen Bade­wan­nen­lif­ter und Ban­da­gen fühlt sich nicht jede Frau wohl und ver­zich­tet daher lie­ber auf die ihr zuste­hen­de Ver­sor­gung, weiß Anke Prüs­tel. Sie hat im Sani­täts­haus gear­bei­tet, erhielt die Dia­gno­se Brust­krebs und führ­te anschlie­ßend ihr eige­nes Geschäft in Ber­lin. Im Gespräch mit der OT-Redak­ti­on hat sie von ihren Erfah­run­gen erzählt und davon, was Sani­täts­häu­ser bes­ser machen können. 

Weiterlesen

Welt­brust­krebs­tag: Juzo spen­det an Mamazone

Eine von acht Frau­en erkrankt im Lau­fe ihres Lebens an Brust­krebs – des­halb steht der Okto­ber welt­weit im Zei­chen der Vor­beu­gung, Erfor­schung und Behand­lung. Zum Auf­takt des Akti­ons­mo­nats hat die Juli­us Zorn GmbH (Juzo) Deutsch­lands größ­ter Brust­krebs-Pati­en­tin­nen-Initia­ti­ve Mama­zo­ne eine Spen­de überreicht.

Weiterlesen
Anzeige