Bund stei­gert Sub­ven­tio­nen für Medizinprodukte

Laut dem jüngsten Bericht der Bundesregierung über die Entwicklung der Finanzhilfen des Bundes und der Steuervergünstigungen entfallen im Berichtszeitraum 2019 bis 2022 auf die Forschung und Entwicklung von medizinischen Produkten, die durch die Corona-Pandemie eine große Nachfrage erleben, insgesamt Subventionen in Höhe von 363,446 Millionen Euro.

Allein für Pro­duk­ti­ons­an­la­gen von soge­nann­ten Point-of-Care-Anti­gen­tests zum Nach­weis von SARS-CoV‑2 sind Inves­ti­ti­ons­zu­schüs­se von 140 Mil­lio­nen im lau­fen­den Jahr und 66 Mil­lio­nen Euro im kom­men­den Jahr vor­ge­se­hen. Für die För­de­rung von For­schungs- und Tech­no­lo­gie­vor­ha­ben zur Pro­duk­ti­on inno­va­ti­ver per­sön­li­cher Schutz­aus­rüs­tung hat die Bun­des­re­gie­rung für das Jahr 2021 ins­ge­samt 47 Mil­lio­nen Euro und für das Jahr 2022 zehn Mil­lio­nen Euro eingeplant.

Bereits 2020 flos­sen 1,575 Mil­lio­nen Euro an Inves­ti­ti­ons­zu­schüs­sen zur Aus­wei­tung der Pro­duk­ti­on von Vor­pro­duk­ten für die Her­stel­lung von medi­zi­ni­schen Schutz­gü­tern. Im Jahr 2021 sol­len die­se Zuschüs­se des Bun­des bei 39 Mil­lio­nen Euro lie­gen. Für 2022 ist hier­für bis­her kein Bud­get auf­ge­stellt. Die Inves­ti­ti­ons­zu­schüs­se für Pro­duk­ti­ons­an­la­gen von per­sön­li­cher Schutz­aus­rüs­tung und dem Pati­en­ten­schutz die­nen­der Medi­zin­pro­duk­te belie­fen sich im Jahr 2020 auf 8,871 Mil­lio­nen Euro, sol­len aber 2021 bei 50 Mil­lio­nen und 2022 bei einer Mil­li­on Euro liegen.

Mas­si­ve Erhö­hung der Finanz­hil­fen und Steuervergünstigungen

Der 28. Sub­ven­ti­ons­be­richt wur­de dem Bun­des­ka­bi­nett am 18. August vor­ge­stellt. Haupt­au­gen­merk der Sub­ven­ti­ons­po­li­tik für den Zeit­raum 2019 bis 2022 lie­ge nach Anga­ben der Bun­des­re­gie­rung auf der Über­win­dung der Coro­na-Pan­de­mie, der Trans­for­ma­ti­on zu Kli­ma­schutz und Digi­ta­li­sie­rung sowie der Siche­rung der Wett­be­werbs­fä­hig­keit Deutsch­lands. Ins­ge­samt steigt das Volu­men der Finanz­hil­fen und Steu­er­ver­güns­ti­gun­gen des Bun­des von 24,6 Mil­li­ar­den Euro im Jahr 2019 auf 47,2 Mrd. Euro im Jahr 2022.

 

Tei­len Sie die­sen Inhalt
Anzeige